Mit Atemproblemen in der Klinik: König Harald V. Foto: AFP

König Harald V. von Norwegen ist in ein Krankenhaus eingeliefert worden. Wie der Königspalast am Freitag mitteilte, leidet der 83-Jährige unter "Atemproblemen". Der König werde nun im Nationalkrankenhaus in Oslo untersucht, eine Infektion mit dem neuartigen Coronavirus hätten die Ärzte aber bereits "ausgeschlossen".

Der König, der seit 29 Jahren regiert, wird nun vorübergehend durch seinen Sohn Kronprinz Haakon vertreten.

2003 war König Harald wegen eines Krebsleidens operiert worden, 2005 folgte eine Herzklappen-OP. Bereits im Januar war er wegen einer Infektion mehrere Tage im Krankenhaus behandelt worden. Trotz seiner nachlassenden Gesundheit schloss der Monarch eine Abdankung wiederholt aus.