Ein Schäferstündchen im Feld erscheint vielen erstrebenswert - doch liebestolle Paare sollten aufpassen, dass sie nicht erwischt werden. imago/YAY images

Die schöne Jahreszeit ist da, der Sommer erobert Deutschland – und je wärmer es wird, desto mehr nackte Haut gibt es draußen zu sehen. An den Badeseen, aber auch in Parks und Gärten. Da scheint es kaum verwunderlich, dass es auch in den Büschen fernab der Liegewiesen munter und lustig knistern und knacken wird. Denn: Laut einer neuen Umfrage der Erotik-Community Joyclub träumt fast jeder zweite von leidenschaftlichem Outdoorsex…

Lesen Sie dazu jetzt auch: Aufregung um Wahl zur „Miss Blowjob 2022“: So lief der Sex-Wettbewerb in der Schweiz – und SIE hat gewonnen >>

In der Community wurden im Mai 800 Mitglieder nach ihren erotischen Wünschen für den Frühling und Sommer befragt.  Das Ergebnis: Männer gaben bei der Befragung durchschnittlich drei Wünsche an, Frauen zweieinhalb – die Herren sind erwarten in sexueller Hinsicht also mehr von der schönen Jahreszeit.

Sex: DAS wünschen sich Frauen und Männer im Frühjahr und Sommer

Und was wird gewünscht? Vor allem ein Schäferstündchen im Freien und ein Seitensprung scheint viele zu reizen! „Knackt und knistert es im Unterholz, dürfte das nicht verwundern: Die geschlechterübergreifende Wunschliste führen das Verlangen nach Outdoorsex (37,7 %) und der Gedanke an eine nette Affäre (33,4 %) an“, heißt es in der Auswertung.

Laut den Wünschen vieler darf es im Frühling und Sommer beim Sex gern leidenschaftlich zur Sache gehen. imago/Panthermedia

Auf den ersten beiden Plätzen der Sex-Wünsche scheinen sich Männer und Frauen also gut zu verstehen. Beim dritten Platz gehen die Meinungen aber auseinander: Frauen wünschen sich zu 29,2 Prozent den Besuch einer frivolen Veranstaltung, also etwa eine Nacht im Swingerclub. Bei 30,8 Prozent der Männer ist der Wunsch nach einem Dreier größer. Zum Glück lässt sich beides wirklich fabelhaft miteinander kombinieren…

Lesen Sie dazu jetzt auch: Zum Sex-Date mit Maske oder ohne? Erotik-Studie: So hat Corona das Sexualleben verändert – und DARUM wollen viele nicht auf Sextreffen verzichten >>

Und wie soll es allgemein zur Sache gehen? „Und wenn nackte Tatsachen geschaffen werden, dann sollte der Sex in diesem Frühling doch bitte folgendermaßen aussehen: leidenschaftlich (63,5 %), experimentierfreudig (47 %) und zärtlich (35,7 %)“, heißt es von Joyclub. „Fast jeder zweite Mann schätzt auch Spontanität beim frühlingshaften Sex. Und überhaupt ist Männern mehr nach frischem Wind denn Frauen: jede siebte Frau gibt an, dass sich an ihrem Sex nichts ändern muss, denn der sei schon geil genug.“

Wo auch immer es zur Sache geht: Outdoor-freudige Paare sollten vorsichtig sein. „Denn so verlockend und beglückend es auch ist, gemeinsam durchs Gestrüpp zu kullern, beim Sex in der Öffentlichkeit sollte beachtet werden, dass sich niemand belästigt fühlt“, rät man in der Sex-Community. Sonst drohen Strafen wegen Erregung öffentlichen Ärgernisses – und schon in der Vergangenheit bewiesen liebestolle Paare immer wieder, dass man in Zeiten von Handykameras besonders vorsichtig sein sollte.

Jetzt lesen: Schräger Internet-Spaß: Twitter-Nutzer sammeln die seltsamsten Begriffe für Sex – und DAS sind die absurdesten Vorschläge! >>