18 Länder nehmen am Eurojackpot teil. dpa/Rolf Vennenbernd

Deutschland auf Jackpot-Jagd. 92 Millionen Euro sind zu gewinnen und es könnten als Folge der neuen Regeln beim Eurojackpot noch mehr werden. Solche Summen lassen das Lotto-Fieber wieder steigen.

Lesen Sie auch: Wandern gehen ohne sich dabei Blasen zu laufen? Mit DIESEN fünf Tricks können Sie Ihre Füße schützen! >>

Weil im Eurojackpot die Obergrenze auf 120 Millionen Euro angehoben wurde, könnte es am Dienstag (17. Mai) nach der Ziehung der Zahlen im finnischen Helsinki (gegen 19.00 Uhr) einen Gewinnrekord für Deutschland geben. Bislang war die Gewinnsumme bei 90 Millionen Euro gedeckelt.

Eurojackpot: Werden es über 100 Millionen Euro?

Die 18 Teilnehmerländer hatten zum zehnjährigen Bestehen der europäischen Lotterie Ende März 2022 die Regeln geändert. Zum einen wurde neben dem Freitag mit dem Dienstag ein zweiter Ziehungstag eingeführt, zum anderen wurde die Obergrenze auf 120 Millionen Euro angehoben.

Lesen Sie auch: Tragischer Zug-Crash bei Barcelona: Ein Toter und 85 Verletzte >>

Bislang wird der Rekordgewinn von 90 Millionen Euro in Deutschland von Tippern aus Baden-Württemberg, Bayern, Hessen und Nordrhein-Westfalen (2) gehalten. Sollte der aktuell mit 92 Millionen Euro gefüllte Jackpot am Dienstag nicht geknackt werden, liegt die Gewinnsumme voraussichtlich erstmals über 100 Millionen Euro.

Lesen Sie auch: Boris Becker im Knast verlegt: Das erwartet die Tennis-Legende im „Flügel der Dreifaltigkeit“ >>