Zwischen Phil Collins und seiner Ex-Frau Orianne Cevey tobt ein erbitterter Scheidungskrieg. Imago Images/ZUMA Wire

Nachdem sie heimlich im August 2020 ihren Lover geheiratet hatte, klagte Phil Collins seine Schweizer Ex-Frau aus der gemeinsamen Villa in Miami. Scheidungsunterlagen enthüllen jetzt, wie Orianne Cevey den 16 Jahre jüngeren Tom Bates kennengelernt hatte. Sie wählte ihn auf einer Callboy-Webseite aus.

Zwischen Cevey und Bates tobt ein Scheidungskrieg, in dem besonders die Anwälte des 32-Jährigen öffentlich schmutzige Wäsche waschen. Die Gerichtsunterlagen enthüllen im Wortlaut: „Als sich beide Seiten getroffen haben, war der Ehemann in einer Escort Service Agentur angestellt. Die Ehefrau (Cervey) hat sich ihren Ehemann (Bates) als Callboy ausgesucht und darauf bestanden, dass sie sich daten. Die Beziehung zwischen beiden Seiten hat sich dann schnell in eine ernsthafte romantische Beziehung entwickelt. Die Ehefrau hat den Ehemann überzeugt, den Callboy-Service zu verlassen und sie zu heiraten.“

Phil Collins und Orianne Cevey waren elf Jahre verheiratet

Bates hatte sich laut „Daily Mail“ auf der Callboy-Webseite „Cowboys 4 Angels“ als „Ryan aus Los Angeles“ ausgegeben. Laut seiner Anwälte war Bates wegen Cevey extra aus Kalifornien nach Delray Beach in Florida gezogen: „Die Ehefrau hat gewusst, dass mit der Heirat das Leben des Ehemanns auf dem Kopf gestellt werden würde. Und dass beide von Phil Collins verklagt werden würden, weil sie gemeinsam in dessen Villa lebten.“

Lesen Sie auch: 1. Mai fällt auf einen Sonntag: Nachhol-Feiertage: Kommen sie bald auch in Deutschland?

Cevey haben ihrem Ehemann „aufgetragen“, sich ihrem „opulenten Lebensstandard“ anzupassen. Sie habe ihm Geschenke von teuren internationalen Designern wie Hermes und Chanel gekauft: „Vor und während der Ehe hat die Ehefrau verlangt, dass der Ehemann teure Kleidung trägt, um das internationale Image aufrecht zu erhalten. Sie hat ihrem Ehemann Luxuskleidung wie ein Tom Ford Smoking, eine Rolex Daytona Armbanduhr und weitere Luxusgegenstände im Wert von 75.000 Dollar geschenkt.“

Dafür war Bates wie ein Gefangener in Collins‘ Villa. Laut Gerichtsakten war es ihm verboten, allein die eigenen vier Wände zu verlassen. Selbst ein Spaziergang war nur im Beisein von „schwerbewaffneten Sicherheitsleuten“ gestattet. Dazu habe der „Ehemann alles tun müssen, was seine Ehefrau verlangt hat – egal zu welcher Zeit“.

Collins Ex hielt ihren neuen Lover wie einen Gefangenen

Bates behauptet weiter, dass er seine „Sugar Mama“ verlassen hatte, weil diese ihm gegenüber gewalttätig geworden sei. So wie im letzten Jahr, als er unerlaubt über Thanksgiving zu seinen Eltern gefahren war. Als er zurückkam, hatte Orianne seine Sachen versteckt. Was dann passierte, beschreiben seine Anwälte so: „Die Ehefrau, die zu Wutausbrüchen neigt, hat ihren Ehemann mit Körperverletzung gedroht (sie wollte ihm die Genitalien abschneiden) – nur weil dieser gefragt hat, wo seine Kleidung und Privatgegenstände seien. Danach hat Ehemann freiwillig das eheliche Anwesen verlassen – aus Sorge um seine Sicherheit.“

Screenshot von der Escort Service Webseite ZVG

Bates pocht nun darauf, dass ihm Cevey 10 Millionen Dollar schuldet. Die Hälfte eines versprochenen Anteils durch den Verkauf der Collins-Villa: „Die Ehefrau hat immer wieder behauptet, dass ihr die Villa zum gleichen Anteil wie Phil Collins gehört – also dass 20 Millionen Dollar gemeinsames Ehevermögen sind“.

Orianne kontert vor Gericht, in dem sie alle Wertgegenstände, die sie ihrem Ehemann geschenkt hat, zurückfordert. Darunter drei teure Armbanduhren und ein Aston Martin. In den Gerichtsakten behauptet sie, dass „durch die Ehe mit Bates mein Vermögen sich drastisch verringert hat“. Und: „Bates hat während der Ehe keinerlei Kosten mitgetragen. Ihm steht nichts zu!“

Phi Collins klagte seine Ex aus der Villa in Miami

Phil Collins hatte sich 2009 nach 11 Jahren Ehe von der Mutter seiner Söhne Nicholas (20) und Matthew (16) scheiden lassen. 2016 versöhnte sich das Ex-Ehepaar wieder und zog zusammen mit den Kindern in Collins‘ Villa in Miami ein. Bis der „Genesis“-Frontmann im Oktober 2020 herausfand, dass Cevey in Las Vegas heimlich Bates geheiratet hatte. Daraufhin wollte Collins seine Ex sofort aus seiner Villa werfen.

Lesen Sie auch: Sanktionen gegen Altkanzler: Drehen sie Putin-Freund Gerhard Schröder jetzt den Geldhahn zu?

Auszüge der Gerichtsakten Court Fort Lauderdal

Cevey weigerte sich aber, ihren goldenen Käfig freiwillig zu verlassen. Sie änderte sogar die Sicherheits-Codes am Tor, sodass Collins keinen Zutritt mehr hat. Als der darauf eine Räumungsklage einreichte, konterte sie mit einer Gegenklage, in der sie ihn als „stinkenden, impotenten Wortbrecher“ verunglimpfte. In den Gerichtsunterlagen behauptete Cevey, Collins habe 2017 mit starkem Trinken und dem Missbrauch von Schmerzmitteln angefangen.

Laut Gerichtsakten „ist er oft unter dem Einfluss der Alkohol-Medikamenten-Kombi auf den Kopf gefallen und musste sich unter einem falschen Namen ins Krankenhaus einliefern lassen.“ Der Tiefpunkt sei dann 2019 erreicht gewesen: „Er hat sein musikalisches Talent verloren, wurde depressiv, hat mich misshandelt, seine Kinder vernachlässigt und war dann nach einer Operation am Rücken von Schmerzmitteln und Antidepressiva süchtig.“

Laut Gerichtsakten habe Collins aufgehört, seine Zähne zu putzen und habe fast ein Jahr lang nicht mehr geduscht. Cevey weiter: „Sein Gestank war nicht mehr auszuhalten, weshalb er auch keine Leute mehr gesehen hat. Es war ihm auch nicht mehr möglich, Sex zu haben.“

Phil Collins kann seine Konzerte nur noch im Sitzen bestreiten, wie hier bei einem Auftritt in Hannover. Imago Images/Henning Scheffen

Im November 2020 handelte Collins Anwalt Jeffrey Fisher einen Vergleich aus. Cevey musste alle persönlichen Gegenstände von Phil– darunter Millionen Dollar teure Sammlerstücke –herausrücken, durfte aber noch bis Ende Januar 2021 in dem Domizil wohnen bleiben. Kaum war sie ausgezogen, verkaufte der „Genesis“-Frontmann die 40 Millionen Dollar-Villa.

Cevey hat aktuell eine Klage vor dem Obersten Gerichtshof von Dade County gegen Collins laufen. Sie pocht darin auf die Hälfte des Erlöses – „weil er mir das vor Jahren versprochen hatte, damit ich zu ihm zurückkomme“. Collins‘ will keinen Cent mehr zahlen: „Die einzige Abmachung war ein kleiner Vergleich für die Kosten eines Umzugs, damit sie endlich die Villa verlässt. Ich poche darauf, dass diese Abmachung einhalten wird.“