Wirklich funktional müssen Recks Kugelschreiber nicht sein. Foto: dpa/Hauke-Christian Dittrich

Ein Haus voller Kugelschreiber: Der Sammler Gerd Reck (58) aus dem ostfriesischen Westrhauderfehn möchte mit Kugelschreibern einen Rekord aufstellen. „Ich möchte der Mensch mit den meisten Kugelschreibern auf der Welt werden“, sagte Reck. Doch ein langer Weg liegt noch vor ihm.

Gerd Reck lebt zwischen Kugelschreibern, doch seine Sammlung soll noch wachsen. Foto: dpa/Hauke-Christian Dittrich

Nach 27 Jahren hat der gelernte Schweißer nach eigener Schätzung rund 150.000 Kulis zusammen – zählt man nur die Einzelstücke sind es demnach noch mehr als 80.000 Stück. Sie liegen in Wohnzimmer-Vitrinen, stapeln sich in Kisten unterm Dach und füllen meterweise Regale in Recks Hobby- und Partyraum.

Lesen Sie auch: Lustig oder verrückt? Dieser 61-Jährige machte seinen Kuhstall zum Staubsauger-Museum! >>

Einige seiner Exemplare eher funktional, andere wieder viel zu groß, um wirklich mit ihnen zu schreiben. Reck besitzt Kugelschreiben in allen nur erdenklichen Formen: als Kaktus, als ägyptische Göttin, mit Kappe oder ohne, eindeutige Werbegeschenke oder schlichte Modelle. Der ein der andere gibt auch Geräusche oder Musik von sich, wenn die Mine ausgefahren oder auf Papier gedrückt wird.

Eines der abgefahreneren Modelle: Reck mit einem Kugelschreiber in Form einer ägyptischen Göttin. Foto: dpa/Hauke-Christian Dittrich

Für einen Rekord muss der ostfriesische „Kuli-König“ aber wohl noch etwas weiter sammeln. Zwar sind offizielle Rekordwerte nicht bekannt, laut dem Club der Kugelschreibersammler Deutschlands gibt es aber hierzulande „Minensucher“ mit mehr als 300.000 Kulis. Die wohl größte bekannte Sammlung soll aktuell ein Däne mit mehr als 500.000 Stiften besitzen, wie Club-Vorsitzender Andreas Hennig auf Anfrage sagte.