Als Rechtsanwälte verkleidete Angreifer haben in einem Gerichtssaal in Indien einen berüchtigten Gangster erschossen, bevor sie selbst von Polizisten getötet wurden. Nach Polizeiangaben stand der mutmaßliche Bandenchef Jitendra Gogi am Freitag vor Gericht in Neu-Delhi, als zwei Männer plötzlich das Feuer auf ihn eröffneten. Gogi wurde von mehreren Kugeln getroffen, bevor die zu seinem Schutz abgestellten Polizisten die Angreifer erschossen.

Handyvideos von dem Vorfall zeigten, wie Anwälte und Zivilkläger panisch auf dem Flur vor dem Gerichtssaal Deckung suchen, während aus dem Inneren Schüsse zu hören sind.

Vor seiner Festnahme im März vergangenen Jahres war Gogi in erbitterte Bandenkriege zwischen rivalisierenden Verbrechergangs verwickelt, ihm werden Morde, Raubüberfälle und Erpressung vorgeworfen. Ein erstes Mal war er bereits 2016 festgenommen worden, aber aus der Haft entkommen.