Die Visualisierung zeigt ein Ufo - die meisten Ufo-Sichtungen sind allerdings eher unerklärliche Lichtphänomene.
Die Visualisierung zeigt ein Ufo - die meisten Ufo-Sichtungen sind allerdings eher unerklärliche Lichtphänomene. imago/Panthermedia

Es gibt wohl kaum eine Frage, die die Menschen immer wieder so sehr beschäftigt wie diese: Gibt es Leben im All – und sind wir allein im Universum? Fernsehserien wurden darüber gedreht, Wissenschaftler haben sich damit auseinandergesetzt, Hobby-Forscher versuchten, Kontakt herzustellen – und wir wissen, dass wir nichts wissen. Allerdings gibt es auch immer wieder angebliche Ufo-Sichtungen auf der ganzen Welt. Experten haben jetzt analysiert, wo solche Berichte besonders häufig auftauchen. Und kommen zum Ergebnis: Deutschland ist Alien-Hotspot!

Lesen Sie auch: Die Flugzeug-Tragödie von Gera: Dieses Video zeigt, wie es zu dem tödlichen Unfall kam! >>

Jetzt auch lesen: Angst vor dem großen Blackout! Wie bereitet man sich auf den Stromausfall vor? DAS sollten Sie unbedingt zu Hause haben >>

Sie haben richtig gelesen: Deutschland führt die Liste der Länder mit den häufigsten Ufo-Sichtungen an. Experten der Website „Psychicworld“ haben dafür die beschriebenen Sichtungen der letzten Jahrzehnte analysiert und aufgelistet – und eine Rangfolge erstellt, in welchen europäischen Ländern am häufigsten seltsame Flugobjekte und Lichtphänomene beobachtet werden.

Lesen Sie auch: Cathy Hummels in Todesangst: Feuer im Flugzeug, Notlandung – was für eine Horror-Trip! >>

England ist laut der Untersuchung der Ufo-Hotspot der Welt

Ergebnis: Der europäische Ufo-Hotspot ist England! Insgesamt 2678 Sichtungen habe es hier in den vergangenen Jahrzehnten gegeben, so die Analyse. Hauptsächlich handelt es sich dabei um Lichter am Himmel, für die es nicht unmittelbar eine Erklärung gab. Deutschland landet auf dem vierten Platz: Hier wurden laut der Statistik 196 Sichtungen registriert.

Auf der Liste der Dauer verteidigt die Bundesrepublik ebenfalls den vierten Platz: Mit einem Durchschnitt von 20,1 Minuten dauerten die angeblichen Ufo-Sichtungen recht lange. Auf Platz 1 bei der Dauer: Litauen! Hier wurden die unheimlichen Phänomene im Durchschnitt knapp 47 Minuten lang beobachtet. Der europäische Durchschnitt liegt übrigens bei 114 Ufo-Sichtungen mit einer Dauer von 10 Minuten. Und: Am wenigsten scheint es den Außerirdischen in Grönland zu gefallen – hier wurden sie nur dreimal für im Durchschnitt 7,2 Sekunden beobachtet.

Jetzt auch lesen: Grusel-Szenario Blackout! Experte warnt: Das kann in Berlin passieren – und DARUM sollte jeder ein Kurbel-Radio haben >>

Zweimal Platz 4 – damit ist Deutschland Ufo-Hotspot! Und was gab es zu sehen? Auch das schlüsselt die Liste auf. So beschrieb jemand am 19. Oktober 2021 ein Licht-Pränomen in Dolberg bei Ahlen so: „Drei weiß leuchtende Objekte unter den Wolken. Bewegten sich sehr schnell von links nach rechts und führten dann eine Bewegung um 90 Grad aus.“

Ufo-Sichtungen: Das beobachteten Menschen in Deutschland

Im Juli 2020 beschrieb jemand in Berlin: „Eine große reflektierende silberne Kugel folgt mittags einem Flugzeug vom Typ 737 direkt über uns. Stoppt, schwebt und rast später davon.“ Und ein Beobachter aus Baumholder beschrieb schon 1999, er habe am Tag ein leuchtendes, rechteckiges, vielleicht auch zylinderförmiges Objekt am Himmel gesehen, dass nicht wie ein Flugzeug aussah. Was diese Menschen wirklich sahen, lässt sich allerdings natürlich nur schwer nachprüfen…

Jetzt lesen: Es ist einfach unfassbar: So viel verdient ein Wirt auf dem Oktoberfest in Sekunden, wenn im Festzelt alle einen Schluck trinken >>