Zwei Kinder wurden von einer 42-Jährigen in den USA mutwillig überfahren. Sie wollte sie töten. imago/ZUMA Wire

Es ist eine Hammer-Strafe für eine unfassbare Hass-Attacke, die Richter jetzt in den USA verhängten: Die 42-jährige Nicole Poole Franklin muss für mehr als 25 Jahre in den Knast, weil sie im September 2009 versucht hatte, zwei Kinder zu töten. Sie gab ihr Verbrechen zu. Aber ihre Begründung schlägt dem Fass den Boden aus. Die vermeintliche Herkunft der Minderjährigen passte der Angreiferin nicht.

Lesen Sie auch: 12-Jährige von Nachbarn (30) vergewaltigt: Der Vater will ihn lynchen – dann rettet ihn die Polizei >>

Am 9. Dezember 2019 raste die Frau in Des Moines innerhalb einer Stunde an zwei verschiedenen Orten zwei Kinder um. Das erste Opfer, ein damals 12-jähriger schwarzer Junge, ging auf einem Bürgersteig, als Nicole Poole Franklin ihren Jeep Grand Cherokee über den Bordstein steuerte. Sie erfasste den Jungen, er kam mit „Schnitten, Blutergüssen und Schwellungen“ davon. Die Angeklagte sagte vor Gericht aus, dass sie das Kind ins Visier genommen habe, weil sie der Meinung sei, dass es „von nahöstlicher oder afrikanischer Abstammung“ sei.

Nicole Poole Franklin hatte zugegeben, die Kinder töten zu wollen. Polk County Jail via AP

Nach dem Angriff floh sie vom Tatort und suchte ihr nächstes Opfer. Etwa 30 Minuten fuhr Nicole Poole Franklin weiter zu einer Highschool. Dort sah sie ein damals 14-jähriges Mädchen auf dem Bürgersteig. Sie glaubte, es sei „eine Mexikanerin“. Also fuhr sie laut ihrer Aussage ihr Auto in das Kind. Das Mädchen erlitt schwere Verletzungen, darunter eine Gehirnerschütterung.

Lesen Sie auch: Fünffach-Mutter packt aus: Nachbarn erstochen, weil er ihren Sohn missbraucht hat – „Habe getan, was jede Mutter tun würde“ >>

Hass-Verbrechen: Frau stand unter Drogen

Unbeirrt fuhr die Frau aus Iowa auch nach diesem Angriff weiter. Als sie schließlich in einer Tankstelle versuchte, mehrere Gegenstände zu klauen und dabei Angestellte und Kunden beleidigte, konnte die Polizei sie festnehmen. Sie stand unter dem Einfluss der Droge Crystal Meth.

Lesen Sie auch: „Würden zu Monstern heranwachsen“: Vater glaubt Verschwörungstheorien und tötet seine beiden Kinder >>

Nun setzte ein Gericht das Strafmaß fest. Die Frau aus Iowa wurde zu 304 Monaten Gefängnis wegen Hasskriminalität verurteilt. „Nicole Poole Franklin hat versucht, zwei Kinder wegen ihres Aussehens und ihrer Herkunft zu töten“, sagte die stellvertretende Generalstaatsanwältin Kristen Clarke in einer Erklärung, die zur Verurteilung veröffentlicht wurde. „Kinder verdienen es, ohne Angst vor Gewalt durch die Straßen ihrer Nachbarschaft zu gehen. Sie sollten keine Angst haben müssen, weil sie aussehen, wie sie aussehen und herkommen, wo sie herkommen.“