Eine Gruppe Polizeibeamter in einem Bahnhof Foto: imago images/Ralph Peters

Sie war sturzbetrunken: Eine 28-Jährige hat in Dortmund einen Bundespolizisten im Hauptbahnhof auf den Hintern geschlagen und die Beamten bei der anschließenden Kontrolle beleidigt. Sie wurde unter anderem wegen sexueller Belästigung angezeigt und landete in einer Ausnüchterungszelle.

Die Frau habe sich der Streife am Montagnachmittag von hinten genähert und dem Beamten «unvermittelt auf sein Gesäß» geschlagen, teilte die Bundespolizei am Dienstag mit. Weil sie sich nicht ausweisen konnte, wurde sie Richtung Wache geführt - wobei die Frau die Beamten immer wieder beleidigte. Ihre Bodycams zeichneten alles auf, so die Behörde. Ein Alkoholtest habe bei der polizeibekannten Frau einen Wert von rund 1,6 Promille ergeben.