Ein Kleinflugzeug steuert auf eine Autobahn im US-Bundesstaat Minnesota zu. Foto: Twitter/Minnesota Department of Transportation

Bei diesen Bildern stockt einem der Atem! Ein Pilot musste auf einer Autobahn im US-Bundesstaat Minnesota notlanden. Dass dabei niemand verletzt wurde, ist nicht nur einem mittelgroßen Wunder - sondern auch den Fähigkeiten des Piloten zu verdanken!

Denn wie sich im Nachhinein herausstellte, handelt es sich bei dem 52 Jahre alten Flieger des Kleinflugzeuges um einen erfahrenen Luftakrobaten, der die USA bereits bei mehreren internationalen Wettkämpfen vertreten hatte. Nachdem sein Flugzeug einen Motorschaden erlitt, gelang es ihm, sauber auf der Autobahn in einer Lücke zwischen zwei Autos aufzusetzen. Bilder einer Verkehrskamera zeigten die spektakuläre Landung. 

Nur die Bremsung lief nicht ganz so, wie sich der Pilot das Vorstellte. Denn beim ausrollen kollidierte das Flugzeug noch auf ein Auto auf, das nicht schnell genug ausweichen konnte. „Ich habe das Flugzeug auf mich zukommen sehen - eine Sekunde bevor wir kollidiert sind“, zitiert der US-Sender CBS die Fahrerin, die ebenso wie die beiden Flugzeuginsassen nicht verletzt wurde.

Minnesotas Verkehrsministerium kommentierte den spektakulären Vorfall bei Twitter humorvoll: „Obwohl es nicht genau das ist, was wir mit 'multimodalem Verkehrssystem' meinen, sind wir glücklich, dass niemand verletzt wurde - und beeindruckt von den Bemühungen des Piloten, sich von oben im Reißverschlussverfahren einzufädeln.“