Anna Sorokin will selbst auf dem Bildschirm von ihrer Berühmtheit profitieren.
Anna Sorokin will selbst auf dem Bildschirm von ihrer Berühmtheit profitieren. Richard Drew/AP/dpa

Die Netflix-Show „Inventing Anna“ über ihr Leben als falsche Millionen-Erbin war ein Hit. Jetzt will Anna „Delvey“ Sorokin selbst auf dem Bildschirm von ihrer Berühmtheit profitieren. Die deutsche Betrügerin mit russischen Wurzeln, die weiterhin gegen ihre Abschiebung kämpft, plant ihrer eigene Reality-Show. In einem Interview mit der „New York Post“ verriet jetzt ihr Anwalt Duncan Levin dazu: „Die Show soll ihr Talent als Künstlerin und Designerin in den Vordergrund stellen. Das Konzept dafür ist bereits in der Entwicklung.“

Lesen Sie auch: Fake-Erbin Anna Sorokin: Jetzt verkauft sie ihre gebrauchten Schlüpfer als Kunst

Allerdings hat sich bislang noch keine Produktionsfirma gefunden, die das Projekt finanziert. Levin schieb das auf das schlechte Image seiner Mandantin: „Jeder kennt ihre Story und hat sofort eine Meinung über sie. Das belegt, dass kriminelle Vorstrafen das restliche Leben ruinieren können. Doch Anna will sich daraus kämpfen und hat eine Chance verdient, ihr Betrüger-Label loszuwerden!“

Levin ist ein erfolgreicher Anwalt, der es geschafft hat, Sorokins aus der Haft der Einwanderungsbehörde zu befreien. Die 31-Jährige lebt zurzeit unter Hausarrest und trägt eine elektronische Fußfessel, bis ein Immigrationsgericht eine endgültige Entscheidung über ihren Status getroffen hat. Sorokon scheint ihren Anwalt mächtig um den Finger gewickelt zu haben. Denn dieser schwärmt über sie: „Sie ist wirklich viel mehr als das Schlimmste, was sie in ihrem Leben getan haben soll. Sie ist sehr umgänglich und eine sehr witzige Person, die sogar den Humor an ihrer schwierigen Situation sieht. Wir reden jeden Tag miteinander und lachen sehr oft.“

Ehe die Reality-Show Pläne überhaupt realisiert werden können, steht Levin vor einer wichtigen Aufgabe. Er will beantragen, dass das Betrugs-Urteil gegen Sorokin nachträglich aufgehoben wird: „Ich werde dafür sorgen, dass Anna als unschuldig deklariert wird. Danach werden wir das Immigrationsgericht dazu bringen, sie nicht abzuschieben!“