Dieses Foto zeigt Peter Nygard beim Besuch der Gala zur Verleihung der Oscars im Jahr 2014. (Photo by Annie I. Bang /Invision/AP, File) Foto: Annie I. Bang /Invision/AP 

Der frühere Modeunternehmer Peter Nygard (79) ist in Winnipeg in Kanada wegen sexueller Übergriffe und Erpressung festgenommen worden. Er werde wegen jahrzehntelangem kriminellen Verhalten mit Dutzenden Opfern angeklagt, erklärte die Staatsanwaltschaft in New York am Dienstag.

Demnach soll Nygard mindestens während der 25 Jahre an der Spitze seines Bekleidungsunternehmens seinen Einfluss genutzt haben, um Frauen zu sexuellen Handlungen mit ihm, mit Bekannten, und untereinander zu zwingen. Er soll sich den Vorwürfen zufolge häufiger Frauen mit einer Missbrauchsvergangenheit und aus ärmeren Verhältnissen gesucht haben, um diese zu bedrohen und zu erpressen, darunter auch Minderjährige.

Der Mode-Unternehmer wurde in Helsinki geboren und lebt hauptsächlich auf den Bahamas. Er hatte sich nach Bekanntwerden der Vorwürfe im Februar aus seinem Unternehmen zurückgezogen. Im März hatte die Firma dann Insolvenz beantragt.