Die Unfallskizze von Celina.  Foto: Celina/Polizei Hamm/dpa

Mit einer selbst gemalten Unfallskizze und einem handgefertigten Fahndungsbild haben zwei Erstklässler im westfälischen Hamm der Polizei nach einer Unfallflucht unter die Arme gegriffen. Die beiden sechsjährigen Celina und Luis hatten am Dienstag auf dem Weg zur Schule ein Auto beobachtet, das beim Abbiegen gegen einen Absperrpfosten fuhr.

Zeichnung von Luis des flüchtigen Fahrzeugs. Foto: Luis/Polizei Hamm/dpa
Die beiden Sechsjährigen hatten am Dienstag auf dem Weg zur Schule ein Auto beobachtet, das beim Abbiegen gegen einen Absperrpfosten fuhr. Foto: Celina/Polizei Hamm/dpa

Die Fahrerin „mit kurzen blonden Haaren“ habe sich nicht um den Schaden gekümmert und sei weitergefahren, berichteten sie erst ihrer Klassenlehrerin und dann dem zuständigen Beamten. Ihm übergaben die beiden dann auch die Skizze und das Bild. „Die Bilder sind nun Teil der Ermittlungsakte“, sagte ein Polizeisprecher. Die Polizei veröffentlichte die Bilder auch auf ihrer Facebook-Seite. „Super Kinder, alles richtig gemacht“, schrieb ein Leser. „Der Nachwuchs steht in den Starlöchern“, ein anderer.