Helfer an der Absturzstelle von Flug MU5375 dpa/XinHua

Es war ein großer Schock, als am 21. März der Flug MU5375 mit 132 Menschen an Bord auf dem Weg von Kunming nach Guangzhou plötzlich an Höhe verlor, in einen Wald stürzte und in Flammen aufging. Niemand überlebte die Katastrophe. Doch der Flugschreiber konnte gefunden werden – und soll nun die grausamen Hintergründe des Absturzes erklären. Denn offenbar handelte es sich nicht um einen Unfall, sondern um pure Absicht!

US-Ermittler: China-Flug MU5375 absichtlich zum Absturz gebracht

Denn wie die Zeitung Wall Street Journal schreibt, sollen US-Ermittler aus den Daten des Flugschreibers der Boeing herausgelesen haben, dass der Absturz absichtlich herbeigeführt wurde. „Das Flugzeug hat das getan, was ihm von jemandem im Cockpit befohlen wurde“, zitierte die Zeitung eine Quelle, die das vorläufige Ermittlungsergebnis kennt.

Lesen Sie auch: Klimaanlage kühlt nicht richtig? DAS können Sie gegen die Hitze im Auto tun >>

Bereits Ende April hatte die chinesische Zivilflugbehörde CAAC einen vorläufigen Bericht zum Absturz von Flug MU5375 fertiggestellt. Doch öffentliche Äußerungen zur Absturzursache gab es von der chinesischen Behörde nicht. Nun scheinen die Hintergründe ans Licht zu kommen.

Entweder einer der Piloten oder ein Eindringling muss den Flug zum Absturz gebracht haben

Die US-Ermittler kamen an die Flugschreiberdaten, da die amerikanische Flugsicherheitsbehörde NTSB gemäß den internationalen Flugverkehrsregeln technische Unterstützung für die Untersuchungen bietet. Daher wurden die Daten in die USA übermittelt. Und wie das Wall Street Journal nun berichtet, geht daraus relativ eindeutig hervor, dass einer der Piloten oder jemand, der ins Cockpit eingedrungen war, das Flugzeug per Steuereingabe in den Sturzflug beförderte und zum Absturz brachte.

Lesen Sie auch: Elfjähriges Mädchen in New York auf der Straße durch Schuss getötet >>

Es klingt wie die grausame Wiederholung der Tat von Andreas Lubitz, dem deutschen Co-Piloten, der am 24. März 2015 den Germanwings-Flug 9525 absichtlich in den französischen Alpen zum Absturz brachte und damit sich und 149 andere Menschen tötete. Auch die US-Behörde glaubt an die Tat eines der Piloten, die chinesischen Ermittler hatten eine Schuld der Piloten ausgeschlossen, allerdings auch keine anderen möglichen Gründe für einen Absturz genannt.