Einige Sternzeichen haben besonders oft mit Erkältungen zu kämpfen.  imago/photothek

Gehören Sie auch zu den Menschen, die das Gefühl haben, dass sie Krankheiten geradezu anziehen? Haben Sie im Herbst und Winter auch dauernd mit Erkältungen zu kämpfen? Astrologen sagen: Das könnte auch an Ihrem Sternzeichen liegen. Kein Scherz: Einige Tierkreiszeichen erwischt es einfach viel häufiger als andere. Hier lesen Sie, wer davon betroffen ist – und warum. 

Lesen Sie auch: Laut Horoskop: Diese Sternzeichen sind oft ziemlich verletzend! >>

Lesen Sie auch: Bockige Regelbrecher: Diese vier Sternzeichen wollen sich einfach nichts sagen lassen! >>

imago
Sternzeichen Fische. 

Sternzeichen Fische: Der sensible Kranke

Es ist einfach so: Fische-Geborene sind ganz besonders sensibel. Das wirkt sich positiv aus – Fische sind besonders empathisch. Aber es hat auch Nachteile: Mehr als Menschen jedes anderen Sternzeichens hören Fische tief in sich hinein. Ist mit meinem Körper alles in Ordnung? Werde ich etwa krank?

Da wundert es nicht, dass Fische schon echte Symptome verspüren, wenn andere nicht einmal von einem Unwohlsein sprechen würden.

Dazu kommt, dass Fische gerne ein bisschen verträumt sind und zum Chaos neigen. Da passiert es dann schon mal, dass man die Jacke zuhause vergisst und das erst wirklich registriert, wenn man schon total durchgefroren ist. Da ist die Erkältung dann schwer zu vermeiden.

Lesen Sie auch: Untreu: Diese Sternzeichen gehen besonders oft fremd – ein Seitensprung-Portal hat es ermittelt! >>

Lesen Sie auch: Diese Sternzeichen sind die größten Besserwisser – und stehen sich mit ihrer Sturheit oft selbst im Weg! >>

Sternzeichen imago

Lesen Sie auch: Der Montag kommt! SO starten Sie fit in die Woche – auch, wenn Sie ein Morgenmuffel sind >>

Sternzeichen Skorpion: Der eigenwillige Kranke

Ach wäre der Skorpion doch nicht so misstrauisch! Dann würde er vielleicht zumindest den Ärzten vertrauen und sie schneller auch auch mal besuchen. Das vermeidet er nämlich sogar dann, wer schon heftig unter Symptomen leidet.

Er macht einen Infekt lieber mit sich alleine aus. Oder er versucht, die Krankheit zu ignorieren. Sie werden so leicht keinen Skorpion finden, der freiwillig das Bett hütet. Das macht es am Ende nicht besser. 

Die Skorpion-Individualisten arbeiten auch, wenn sie krank sind. Sie sind sehr leidensfähig. Deshalb geht das lange gut. Aber dann kann es richtig ernst werden. Auch bei widerstandsfähigen Menschen kommt der Tag, an dem es einfach nicht mehr geht. Und dann wird der Skorpion länger brauchen, um sich zu kurieren als sensible Sternzeichen. 

Der Skorpion braucht dringend einen starken Partner, der darauf achtet, dass er wirklich mal im Bett bleibt – und auch mal zum Arzt geht. 

Lesen Sie auch: Michael Wendler droht an: „Ich komme zurück nach Deutschland“ – DAS sind seine Ziele >>

Sternzeichen imago

Sternzeichen Krebs: Der eingebildete Kranke

Der Krebs wiederum ist extrem sensibel. Und er neigt auch noch zur Ängstlichkeit. Er fürchtet Krankheit und geht eher ein Mal zu viel zum Arzt als ein Mal zu wenig. Und der Krebs redet auch gerne über seine „Leiden“. Ausführlich schildert er Krankheitssymptome. Da können dann auch Ärzte oft gar nicht anders als ihn krankzuschreiben.

Und das ist dann der Anfang eines kleinen Teufelskreises. Der Krebs ist nämlich auch leicht zu beeinflussen. Die Krankschreibung betrachtet er gerne als Bestätigung für sein Schwarzsehen. Das macht die Krankheit dann gefühlt noch schlimmer als sie wirklich ist. 

Lesen Sie auch: Eifersucht: Diese drei Sternzeichen sind als Partner ganz besonders kompliziert! >>