Erst vor Kurzem gab es in der Nwew Yorker U-Bahn eine Schießerei mit vielen Verletzten. Die Polizei sperrt einen Bereich vor dem Eingang der Station. Bruce Cotler/ZUMA Press Wire/dpa

Bei einer Verfolgungsjagd im New Yorker Stadtteil Bronx ist ein elf Jahre altes, unbeteiligtes Mädchen durch einen Schuss tödlich verletzt worden. Zwei Verdächtige auf einem Motorrad hatten am Montagnachmittag gegen fünf Uhr  einen Fußgänger verfolgt und versucht, auf diesen zu schießen, wie die Polizei bei einer Pressekonferenz mitteilte. Ein von der Polizei veröffentlichtes Video zeigt, wie sich der Verfolgte in einem Hauseingang versteckt. Ein zufällig vorbei kommendes Mädchen wurde von einer der abgefeuerten Kugeln in den Bauch getroffen. Es war zunächst in kritischem Zustand in eine Klinik gebracht worden. Dort sei es seinen Verletzungen erlegen.

Die Elfjährige sei das zweite Kind, das in diesem Jahr in der Bronx erschossen worden sei, teilte die Polizei weiter mit. Sie sei gerade auf dem Weg gewesen, Freunde zu treffen, berichtete die „New York Times“. Nach den Verdächtigen wurde gefahndet. Weitere Details waren zunächst unklar.

Lesen Sie auch: Quietschfidel und munter: Queen Elizabeth überraschend in Londons U-Bahn aufgetaucht>>

Junge New Yorker sind in der Vergangenheit häufig unbeteiligt Opfer von Schießereien geworden. Bis April sind ganze 40 Kinder oder Teenager auf den Straßen der Stadt erschossen worden. Im ganzen Jahr 2021 starben in New York 138 jungen Menschen durch Waffengewalt.

Immer mehr Kinder in New York durch Schüsse getötet

Unter den Opfern war auch ein elf Monate altes Baby. Das Mädchen wurde noch vor seinem ersten Geburtstag von einem Querschläger getroffen wurde. Das Baby befand sich mit seiner Mutter in einem parkenden Auto in der Bronx, als eine Kugel es am Kopf traf. In kritischem Zustand wurde das Baby in ein Krankenhaus gebracht, wo es sich von der Attacke erholte. Letzte Woche konnte es aus dem Krankenhaus entlassen werden. Auch in diesem Fall hatte ein Bewaffneter einen anderen Mann verfolgt. Bis heute wurde der Täter nicht gefasst. Ein 12-Jähriger, der ebenfalls in einem parkenden Auto von einer Kugel getroffen wurde, starb im April in Brooklyn.