Philip wurde 1921 als Prinz von Griechenland und Dänemark auf Korfu geboren. Foto: Karel Prinsloo/EPA FILE/dpa

Seinen 99. Geburtstag hat sich der britische Prinz Philip sicher anders vorgestellt. Seit fast drei Monaten sitzt der Royal nun schon auf Schloss Windsor in der Nähe von London fest. Wegen der Corona-Pandemie wurde der Prinzgemahl schon weit vor Ostern vom Landsitz Sandringham in der Grafschaft Norfolk per Hubschrauber zu Königin Elizabeth II. (94) nach Windsor gebracht. Aufgrund ihres Alters sind beide stark gefährdet durch das Virus.

Fast 100 Jahre - wie wird Prinz Philip seinen Geburtstag am Mittwoch unter diesen Umständen feiern? Sehr schlicht, berichtete die „Daily Mail“. Es soll lediglich ein einfaches Mittagessen mit der Queen geben. Eine größere Geburtstagsfeier hatte der Royal ohnehin nicht geplant.

Die Familie dürfte sich zu Philips Geburtstag wohl per Telefon oder Videocall melden, etwa Enkel Harry. Der 35-Jährige hat sich mit seiner kleinen Familie vom Königshaus losgesagt und lebt jetzt in Los Angeles. Philip soll beim „Megxit“ als graue Eminenz zurate gezogen worden sein. Ebenso bei den Missbrauchsvorwürfen einer US-Amerikanerin gegen seinen Sohn Prinz Andrew (60) im Epstein-Skandal. Dem einschlägig vorbestraften Jeffrey Epstein war vorgeworfen worden, einen Sexhandelsring mit Minderjährigen betrieben zu haben. Er hatte sich in der Haft in New York das Leben genommen.

Schon mit 13 Jahren verliebte sich Elizabeth in den damals schneidigen Kadetten. Foto: UPI INP/UPI/dpa

Philip wurde 1921 als Prinz von Griechenland und Dänemark auf Korfu geboren - auf einem Küchentisch, weil das der Arzt praktisch fand. Schon mit 13 Jahren verliebte sich Elizabeth in den damals schneidigen Kadetten. Noch heute gilt Philip als wichtigste Stütze der Monarchin. Erst mit 96 Jahren ging er in den Ruhestand. Sein letzter offizieller Auftritt war vor knapp drei Jahren bei einer Militärparade. Seitdem ist es ziemlich ruhig um ihn geworden.

Sein Rentnerdasein verbringt er meist auf der abgelegenen Wood Farm, die zum Landsitz Sandringham im Osten Englands gehört. So viel Zeit wie jetzt während der Pandemie auf Schloss Windsor haben die Queen und ihr Prinzgemahl schon lange nicht mehr zusammen verbracht.