In diesem Mehrfamilienhaus soll eine ihre drei kleinen Töchter getötet haben. Foto: Gunther Lichtenhofer/APA/dpa

Die Wiener Polizei hat eine Frau festgenommen, die nach eigenen Angaben ihre drei Kinder getötet hat. Die 31-Jährige habe den Polizei-Notruf angerufen und über die Tat informiert, hieß es am Samstag in einer Mitteilung der Behörde. Die Frau habe zudem angegeben, sich selbst töten zu wollen.

In ihrer Wohnung in der österreichischen Hauptstadt fanden die Beamten den Angaben nach zwei tote Kinder, einen acht Monate alten Jungen und ein dreijähriges Mädchen, vor. Ein weitere Tochter (9) wurde zunächst zur Wiederbelebung ins Krankenhaus gebracht. Die Ärzte hätten sie aber nicht retten können.

Eine vorläufige Untersuchung ergab, dass die Mädchen vermutlich erstickt worden sind, wie ein Polizeisprecher der Deutschen Presse-Agentur sagte. Das Motiv der Tat war zunächst unklar. Der 44-jährige Vater der Kinder lebt demnach von der Mutter getrennt.

In der Familie war es vor einigen Wochen zu einem heftigen Streit mit gegenseitiger Körperverletzung gekommen, der mit einer Wegweisung des 44-Jährigen endete. „Es wurde ein Betretungs- und Annäherungsverbot verhängt, das mit Ende September vorbei war und nicht zu einer einstweiligen Verfügung verlängert worden ist“, was die 31-Jährige hätte beantragen können, sagte der Polizeisprecher.