Die Cargo-Klappe des DHL-Fliegers steht offen. Foto: Twitter/Breaking Aviation News & Videos

Oh weia! Das hätte auf gar keinen Fall passieren dürften. Eine Boeing 757 der DHL hat am Samstagmorgen nach dem Start vom Flughafen in Leipzig sofort umdrehen müssen. Die Frachttür hatte sich offenbar kurz vor dem Start geöffnet. 

Wie der MDR berichtet, kehrte der Pilot der Maschine schon nach 1600 Metern zum Flughafen zurück. Dort wurde die Maschine von Experten der Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung (BFU) in Augenschein genommen. Die BFU stufte den Vorfall als „schwere Störung“ ein. 

Zu Schaden kam bei diesem Vorfall zum Glück niemand. Auch Fracht wurde nicht verloren. Es sei aber möglich, dass sich bei dem Vorfall Teile gelöst hatten und auf den Boden fielen. 

Lesen Sie auch: Todesfalle BER: Immer mehr Vögel kollidieren an Glasfront oder sterben >>

Wie es zu dem Problem kommen konnte, ist noch unklar. Die Experten arbeiten mit Hochdruck an einer Lokalisierung des Problems.