Lisa und Ron Steadman erkrankten beide am Coronavirus. Nachdem Lisa im Krankenhaus behandelt wurde, fand sie ihren Mann tot auf. Facebook

Sie glaubte, dass ihr größter Albtraum vorbei war – dabei fing er erst richtig an. Lisa Steadman hatte wegen ihrer schweren Corona-Erkrankung acht Tage im Krankenhaus verbracht. Als sie entlassen wurde, fand sie ihren Ehemann tot im Bett. Ron Steadman war am Coronavirus gestorben.

Das Ehepaar Steadman steckte sich mit der Delta-Variante des Coronavirus an

Die Steadmans aus dem US-Bundesstaat Florida hatten sich beide mit der Delta-Variante angesteckt. Während die Symptome bei Ron anfangs mild erschienen, bekam Lisa schnell Atemprobleme. Als sie deshalb sogar ohnmächtig wurde, rief ihr Ehemann den Notruf. Lisa Steadman wurde in die Notaufnahme des Winter Haven Hospitals gebracht. Dort wurde sie die nächsten sieben Tage mit Extra-Sauerstoff beatmet, bis sie wieder ohne Probleme Luft bekam.

Mit ihrem Ehemann hatte Lisa Steadman in der Zeit im Krankenhaus keinen Kontakt. Dem lokalen TV-Sender „WFLA Fox13“ verriet sie: „Ron hatte vorher schon Probleme mit seinem Handy gehabt, das er nicht mehr laden konnte. Weil er selbst positiv war, konnte er ja nicht aus dem Haus und es reparieren lassen. Ich habe geglaubt, dass das der Grund war, dass ich ihn nicht erreichen konnte.“

Corona-Patientin entdeckte die verwesende Leiche ihres Mannes

Als die 58-Jährige wieder nach Hause durfte und mit dem Taxi kam, war es daheim totenstill. Im Wortsinn. Steadman entdeckte die in der Hitze Floridas bereits verwesende Leiche von Ron im Schlafzimmer: „Es war so, als wäre ich direkt in einem Horrorfilm gelandet. Ich wünschte, ich hätte ihn nie so gesehen – ich werde dieses Bild nie wieder aus dem Kopf bekommen.“

Lesen Sie auch: „Love Island“-Kandidatin Andrina Santoro: DAS lief mit Ex-Bachelor Andrej Mangold >>

Eine Autopsie ergab, dass Ron Steadman drei Tage zuvor an den Folgen seiner Covid-19 Erkrankung gestorben war. Einen Arzt hatte er nie verständigt. Seine Witwe kann es immer noch nicht fassen: „Er war der liebenswerteste, hilfreichste Mann der Welt. Leider waren wir beide nicht geimpft.“ Das will sie jetzt so schnell wie möglich nachholen, sobald ihr ihr Arzt grünes Licht gibt.