Caitlyn Jenner hat angekündigt, für den Gouverneursposten von Kalifornien zu kandidieren. Foto: dpa/Damian Dovarganes

Reality-Star Caitlyn Jenner (71) hat eine Kampagne gestartet, um Gouverneurin von Kalifornien zu werden. „Ich bin dabei“, schrieb das Oberhaupt des Kardashian-Jenner-Clans am Freitag auf Instagram zu einer Mitteilung, dass sie die notwendigen Anträge für den Vorgang bei den Behörden eingereicht habe. Sie wolle für Kalifornien kämpfen, erklärte die frühere Olympia-Zehnkämpferin. Der Staat brauche einen „ehrlichen Anführer mit einer klaren Vision“.

2018 wurde der Demokrat Gavin Newsom ins Amt gewählt. Der 53-Jährige ist in den letzten Monaten unter anderem wegen seiner strikten Corona-Politik kritisiert worden. Republikanische Politiker strengen derzeit eine Abstimmung über seine Abwahl an. In diesem Fall könnten sich Jenner und andere Herausforderer zur Wahl stellen. Im Rahmen einer außerordentlichen „Recall“-Wahl hatte der Republikaner und Filmstar Arnold Schwarzenegger 2003 den demokratischen Gouverneur Gray Davis abgelöst.

Lesen Sie auch: Kendall Jenner hat Todesangst >>

Jenner gehörte lange zu den Unterstützern des früheren US-Präsidenten Donald Trump, wandte sich dann aber 2018 von ihm ab. Sie glaube nicht mehr daran, dass Trump für die Belange von Lesben, Schwulen und Trans-Menschen eintritt, begründete Jenner damals ihren Meinungswechsel.

Jenner wurde 1976 als Bruce Olympiasieger im Zehnkampf, lebt seit 2015 als Frau und nennt sich seitdem Caitlyn. Jenner war dreimal verheiratet, zuletzt mit Kris Jenner – Mutter des unter anderem durch zahlreiche Reality-Shows bekannten Kardashian-Clans.