Mindestens 17 Menschen sind am Sonntag in Thailand beim Zusammenstoß eines Busses mit einem Zug ums Leben gekommen. Foto: AP

Es sind Bilder des Grauens: Ein völlig zerstörter Zug liegt neben den Gleisen auf der Seite. Undweit entfernt ein nicht minder demolierter Bus. Mindestens 17 Menschen sind am Sonntag in Thailand beim Zusammenstoß eines Busses mit einem Zug ums Leben gekommen. Weitere 30 Menschen wurden bei dem Unfall verletzt, sagte Polizeisprecher Krissana Pattanacharoen der Deutschen Presse-Agentur.

Mehr aktuelle Nachrichten und Geschichten aus dem Ressort Panorama finden Sie hier >>

Nach ersten Erkenntnissen war der Bus südlich von Bangkok an einem Bahnübergang von dem Zug erfasst worden. Im Bus saßen rund 60 Menschen, die zu einer buddhistischen Zeremonie in der Provinz Chachoengsao unterwegs waren.

30 Menschen wurden bei dem Unfall verletzt.
Foto: AFP