Eine Boeing 737 der Airline Ryanair Foto: imago images

Nach einer Bombendrohung auf einem Ryanair-Flug von London nach Oslo ist ein Brite festgenommen worden. "Die Polizei hat die Situation unter Kontrolle und einen 51-jährigen Mann festgenommen, der verdächtigt wird, hinter der Bombendrohung zu stehen", teilte die norwegische Polizei am Freitag mit.

Norwegischen Medienberichten zufolge wurde an Bord der Passagiermaschine rund 40 Minuten vor der Landung in Oslo ein Drohschreiben an Bord gefunden. Dänische Kampfflugzeuge eskortierten die Maschine daraufhin in die norwegische Hauptstadt, wo das Flugzeug sicher landete.

Die 142 Passagiere seien in Sicherheit gebracht worden, ein Bombenkommando durchsuche die Maschine, teilte die Polizei weiter mit. Bei dem Vorfall sei niemand verletzt worden.

Es handelte sich bereits um die zweite Drohung gegen eine Maschine der irischen Billigfluggesellschaft binnen einer Woche. Am Dienstag hatte die britische Polizei zwei Männer festgenommen, nachdem in der Toilette einer Ryanair-Maschine ebenfalls eine Bombenwarnung gefunden wurde. An Bord wurde schließlich kein Sprengstoff gefunden.