Boris Becker mit Mutter Elvira 2019. IMAGO/Eventpress

Es ist ein ungewohnter Satz: Seit einigen Tagen sitzt die Tennis-Legende Boris Becker bereits in einem britischen Knast. Zuvor war er wegen Insolvenzverschleppung zu einer Haftstrafe verurteilt worden. Doch wie viele seiner Weggefährten hält Beckers Mutter Elvira auch weiterhin zu ihrem Sohn - und das beruht offenbar auf Gegenseitigkeit!

Lesen Sie auch: Putin „überrascht und wütend“: Ist seine heimliche Geliebte Alina Kabajewa (38) wieder schwanger? >>

Boris Becker: Anruf zum Muttertag aus dem Knast

Wie die 86-Jährige der Bild-Zeitung verriet, meldete sich der ehemalige Weltklasse-Tennisspieler nämlich zum Muttertag aus dem Gefängnis. „Gerade hat er mich angerufen“, erklärte Elvira Becker dem Blatt und versicherte, dass sie immer zu ihrem Sohn halten werde. „Was soll ich sagen? Er ist mein Sohn. Wir haben uns immer gut verstanden.“

Erleichtert sei sie zudem, dass die Gefängnisstrafe von zweieinhalb Jahren, zu der ihr Boris verurteilt wurde, „ja zum Glück halbiert“ werde. Wie es ihm derzeit im Gefängnis ergehe, beantwortete Elvira Becker allerdings nur kryptisch mit: „Wie soll es ihm gehen? Er ist im Gefängnis.“

Boris Becker soll im Gefängnis Sonderrechte genießen

Dort soll er laut einem Bericht der Bild übrigens einen kleinen Promi-Bonus genießen. So habe der dreimalige Wimbledon-Champion offenbar wegen Klaustrophobie darum gebeten, dass die Tür seiner Zelle nicht geschlossen werde. Und wie das Blatt berichtet, sollen die britischen Schließer dem auch nachgekommen sein. Zumindest tagsüber soll die Zellentür tatsächlich immer wieder offen stehen, berichtet das Blatt.

Lesen Sie auch: Nach Böhmermann-Recherche über Masken: Viva con Agua beendet Zusammenarbeit mit Fynn Kliemann >>

Boris Becker mit seiner Freundin Lilian de Carvalho Monteiro auf dem Weg zum Gericht AP/Frank Augstein

Lesen Sie auch: Fynn Kliemann kein Thema bei „Fest und Flauschig“? DARÜBER reden Olli Schulz und Jan Böhmermann >>

Und das sei noch nicht alles. Im Bericht heißt es weiter, dass Becker nach seiner Inhaftierung  zwei Anrufe tätigen durfte. Er meldete sich bei seiner Freundin Lilian de Carvalho Monteiro und bei Mutter Elvira. Üblich ist eigentlich nur ein Telefonat.

Boris Becker: Das Essen im Gefängnis schmeckt ihm nicht

Die Bild zitiert einen Mitarbeiter des Gefängnisses mit den Worten: „Es zahlt sich also aus, berühmt zu sein.“ Dennoch soll sich der einstige Tennis-Star über die Bedingungen im Knast beschweren. Das Essen schmecke nicht und die Portionen seien viel zu klein, soll er gegenüber seiner Freundin moniert haben. Auch die hygienischen Zustände seien nicht gut.

Lesen Sie auch: Ihr „Grinsendes Mädchen“-Meme wurde weltberühmt: Jetzt ist Kailia Posey im Alter von 16 Jahren gestorben >>

Das Problem: Die Beschwerden werden wohl im Sande verlaufen. Auch ein Boris Becker wird sich mit dieser Situation anfreunden müssen.