Die Mottlau ist der große Fluss, der durch Danzig fließt.
Die Mottlau ist der große Fluss, der durch Danzig fließt. Imago/Shotshop

Die Region um die polnische Stadt Danzig an der Ostsee ist eine beliebte Region für Urlauber und Ausflügler. Doch nun kam es dort auf einem Ausflugsboot zu einem Unglück. Drei Menschen starben.

Bootsunglück in Danzig: 3 Menschen lassen ihr Leben

Das Boot war am Samstag auf dem Fluss Mottlau (Motlawa), der die Hafenstadt an der Ostseeküste quert, gekentert. Zwei Menschen, die nach Wiederbelebungsmaßnahmen ins Krankenhaus gebracht worden waren, starben dort, wie der Sender Radio Gdansk am Sonntag unter Berufung auf die Polizei berichtete. Für einen etwa 60 Jahre alten Mann war noch an der Unglücksstelle jede Hilfe zu spät gekommen.

Die übrigen elf Insassen konnten rechtzeitig aus dem Wasser gerettet werden. An dem Einsatz waren mehr als zwei Dutzend Feuerwehrleute, Taucher und Polizisten beteiligt.

Lesen Sie auch: Aufregumg bei Twitter: Kaufland sperrt Antifa-Shirts, bietet aber Hitlers „Mein Kampf“ und andere rechtsextreme Werke an >>

Nach ersten Erkenntnissen dürfte das kleine Schiff durch starken Wellengang gekentert sein, als es an einem manövrierenden Schlepper vorbeifuhr. Es handelte sich nach Angaben des Betreibers um einen Nachbau eines historischen Holzboots. Die Polizei hat Ermittlungen zum genauen Hergang aufgenommen.