Bei der Abfüllung eines Glühweins des Bioland-Weinguts Huter ist Hefe in das Produkt gelangt (Symbolfoto). Foto: imago images/Shotshop

Das fränkische Bioland-Weingut Huter hat seinen Winzerglühwein aus Rotwein zurückgerufen. Es bestehe die Gefahr, dass die Flaschen platzen, teilte das Unternehmen am Freitag mit. Es handle sich um Winzerglühwein aus Rotwein mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 01.01.2022. Der Glühwein wurde in Bayern und Sachsen verkauft. Während der Abfüllung sei Hefe in das Produkt gelangt. Dadurch könnte es zu einem Gärprozess kommen, der Druck auf die Flasche ausübt.

Lesen Sie auch: Auch in Berlin verkauft: Wegen Baktieren: Aldi ruft Aufschnitt zurück! >>

Kunden werden gebeten, bereits gekaufte Flaschen an die Verkaufstellen zurückzubringen oder zu entsorgen. Empfohlen wird, die Flaschen vorsichtig zu verschließen, in eine Tüte zu packen und beim Transport mit einer Decke abzudecken.