Die Katarer sind hin und weg: Ivana Knöll beim Spiel Japan gegen Kroatien im Stadion, umringt von Männern, die Selfies wollen.
Die Katarer sind hin und weg: Ivana Knöll beim Spiel Japan gegen Kroatien im Stadion, umringt von Männern, die Selfies wollen. Imago/Ulmer

Bauchfrei, tief, sehr tief ausgeschnittenes Dekolleté: Ivana Knöll wird bei der Fußball-WM in Katar mindestens genau so oft fotografiert wie Luka Modric, Ivan Perisic oder Dejan Lovren. Die einen sind die WM-Stars für Kroatien, die andere ist der WM-Star unter den Zuschauern in Katar. Doch wer ist diese Frau, die sich nicht an die Kleidervorschriften in Katar hält?

Lesen Sie auch: Sooo cremig: Mit diesen Geheimtricks gelingt Ihnen das beste Rührei der Welt – Rezept inklusive >>

Die katarische Tourismusbehörde hatte vor der WM die Besucher darauf hingewiesen, dass „sie die lokale Kultur respektieren und in der Öffentlichkeit auf allzu freizügige Kleidung verzichten“ sollten. Ivana Knöll hat scheinbar eine ganz eigene Sicht auf Freizügigkeit. Das zeigt schon ihr Internet-Name: knolldoll – Knollpuppe – nennt sie sich auf Instagram mit 1,4 Millionen Followern.

Die sich so leicht geschürzt in den Nationalfarben Kroatiens (rot-weiß kariert) in die Stadien traut, dass die Kameras dauerklicken. Vor allem die Kameras der katarischen Männer, die so einen Anblick in der Öffentlichkeit nicht gewohnt sind. Die gucken fasziniert, fotografieren und winken Ivana Knöll für Selfies heran. Auch am Montag wieder beim Spiel Japan gegen Kroatien (2:4).

Lesen Sie auch: Die Godmother of Punk: Die wilde Nina Hagen sehnt sich nach mehr Liebe in Deutschland>>

Ivana Knöll wurde in Frankfurt am Main geboren

Ivana Knöll ist Kroatin, aber mit deutschen Wurzeln, wie ja der Name zeigt. Geboren wurde sie in Frankfurt am Main, hier verbrachte sie die ersten sieben Jahre ihrer Kindheit. Heute lebt sie in Zagreb (Kroatien) und Miami (USA). Knöll ist 30 Jahre alt und arbeitet als Model: Sie ist 1,80 Meter groß, 58 Kilogramm schwer, sie hat schwarze Haare und braune Augen. Tierkreiszeichen: Jungfrau.

Andres Spiel, anderes ebenfalls sehr, sehr knappes Outfit: Ivana Knöll beim Match Kroatien gegen Belgien.
Andres Spiel, anderes ebenfalls sehr, sehr knappes Outfit: Ivana Knöll beim Match Kroatien gegen Belgien. Imago/Agencia MexSport/Pina

Und ihre Auftritte auf den WM-Tribünen sind Business, geschicktes Marketing. Eigentlich hat Ivana Knöll ihre Laufsteg-Auftritte einfach nur in Katars Stadien verlegt: Denn diese megaknappen Teile in rot-weiß, die sie bei den Fußballspielen Kroatiens trägt, verkauft sie auch – unter der Marke Wearknolldoll. Ultraknappe Tops, Bikinis, Badeanzüge, Kleider. Genau das, was sie auch bei den Spielen trägt. Zwei Klicks nur und man ist bei Instagram in ihrem Onlineshop.

Nächster Aufreiz-Auftritt: Freitag, 16 Uhr

Dass sie wegen ihrer Freizügigkeit Probleme mit den Behörden Katars bekommt, glaubt Ivana Knöll nicht. Mit Blick auf die Männer Katars sagt sie bei Bild-TV: „Sie supporten das, sie kommen ja schließlich auch zu mir, um Fotos mit mir zu machen.“

Lesen Sie auch: Liga-Sprengstoff für DFB-Bierhoff: Das fordern Union-Manager Ruhnert und Hertha-Boss Bobic nach dem WM-Debakel>>

Den nächsten Aufreiz-Auftritt hat die 30-Jährige am Freitag um 16 Uhr: Dann kickt im Viertelfinale Kroatien gegen Brasilien. Und Ivana ist garantiert wieder hautnah dabei.