Archie mit seinen Eltern Meghan und Harry im September 2019 Foto: imago image /Images

London - Vor zwei Wochen zeigten sich Prinz Harry (35) und Ehefrau Meghan (38) ein letztes Mal als offizielle Royals in London, angereist aus ihrer neuen Wahlheimat Kanada. Söhnchen Archie allerdings hatten sie nicht dabei – was nicht zuletzt für die Queen eine Enttäuschung gewesen sein dürfte.

Doch bald soll ein gemeinsamer Urlaub wieder für mehr Familiengefühl sorgen: Meghan und Harry sollen sich laut der britischen „Sunday Times“ dazu entschieden haben, den Sommer auf dem schottischen Schloss Balmoral zu verbringen – auf Einladung von Königin Elizabeth (93). Und da wäre dann auch Baby Archie Mountbatten-Windsor mit von der Partie.

Im vergangenen Jahr hatten Harry und Meghan die Einladung der Queen nach Schottland, wo sie traditionell für mehrere Wochen ihren Sommersitz hat, noch ausgeschlagen. Angeblich, weil Archie noch zu klein für die Reise gewesen sei. Über die Trennung vom jüngsten Familienspross soll die Queen sehr enttäuscht sein. Sie bekam ihn seit seiner Geburt im Mai 2019 kaum zu Gesicht. „Es bricht ihr das Herz, ihren Urenkel nicht sehen zu können“, wurden Vertraute der Queen von „US Weekly“ zitiert.