In einer präparierten Bibel fanden Polizisten bei einer Kontrolle unter anderem rund 20 Ecstasypillen. Foto: Jan Woitas/zb/dpa

Ungewöhnliches Gottvertrauen hat ein Autofahrer in Hessen mit einem Versteck für Drogen bewiesen: In einer präparierten Bibel fanden Polizisten bei einer Kontrolle des 46-Jährigen auf der Autobahn 67 bei Lorsch unter anderem rund 20 Ecstasypillen, wie die Polizei am Montag in Darmstadt mitteilte. Der Fahrer wurde daraufhin vorläufig festgenommen und musste eine Blutentnahme über sich ergehen lassen.

Den Autofahrer erwartet nun ein Ermittlungsverfahren wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz. Die Blutuntersuchung muss zeigen, ob er tatsächlich nicht mehr fahrtauglich war.