Kaitlin O’Donovan (l.) und Sarah Franks bei ihrer Verhaftung. Polizei

Zwei Frauen aus Florida müssen sich wegen Einbruchs. Sachbeschädigung  und kriminellen Verhaltens vor Gericht verantworten. Sarah Franks und Kaitlin O’Donovan hatten sich nach einer Party morgens mit einem Nachbarn in die Wolle bekommen. Und ihn dann tätlich attackiert – mit Glitzer-Schminke.

Laut Polizeibericht war es morgens um 3 Uhr zwischen den beiden Frauen und Jacob Colon zu einem Wortgefecht gekommen. Worauf Franks und O’Donovan jeweils ihre Döschen mit „Glitter-Makeup“ aus den Handtaschen zogen und diese auf den Gegner feuerten. Der stand auf seiner Terrasse und flüchtete daraufhin in seine Wohnung.

Nachbarschaftsstreit eskaliert

Worauf Franks (29) und O’Donovan (27) über den Zaun der Terrasse kletterten und weitere Glitzer-Behälter durch die Terrassentür in das Apartment feuerten. Dabei ging auch eine Fensterscheibe zu Bruch. Als Colon den 911-Notruf wählte, flüchteten die Angreiferinnen und fuhren mit ihrem Wagen davon .

Polizeisprecher Matt High vom Clearwater Police Department: „Das Opfer konnte uns das Nummernschild des Fluchtwagens nennen und wir so die Eigentümerin ausfindig machen. Vor dem Auto und der Haustür haben unsere Beamten später auch Spuren von Glitzer-Schminke entdeckt und die beiden Angreiferinnen festgenommen.“

Franks ist inzwischen gegen eine Kaution von 75 250 Dollar wieder auf freien Fuß. O’Donovan konnte die Kautionssumme bislang nicht aufbringen und sitzt vorerst weiter in Untersuchungshaft. Der Haftrichter orderte zudem an, dass sich beide Frauen von Colon entfernt halten müssen.