Polizei und Feuerwehrkräfte am Tatort
Polizei und Feuerwehrkräfte am Tatort dpa/Tulsa World

Kaum waren die Ermittler am Tatort, fiel die folgenreiche Entscheidung: „Die Ermittlungsbeamten vor Ort haben nach ersten Untersuchungen bestätigt, dass sie wegen Mordes ermitteln“, so ein Polizeisprecher der Stadt Broken Arrow, ein Vorort von Tulsa in Oklahoma mit rund 116.000 Einwohnern.

 Acht Leichen waren nach dem Hausbrand am Donnerstagnachmittag (Ortszeit) gefunden worden. „Angesichts des Zustands des Hauses und der Brandschäden ist der Tatort sehr komplex“, so der Sprecher weiter.

Keine „unmittelbare Gefahr für die Öffentlichkeit“ nach Mordtat in Oklahoma

Die Polizei war am Nachmittag zu dem Brand in Broken Arrow gerufen worden. Die Hintergründe des Vorfalls waren noch unklar. Offen war auch, wie die Opfer ums Leben gekommen waren. „Wir glauben derzeit nicht, dass eine unmittelbare Gefahr für die Öffentlichkeit besteht“, hieß es von der Polizei. Demnach soll es sich um das erste Tötungsdelikt überhaupt in diesem Jahr im der laut Polizei „sicheren Stadt“ handeln.

An den Ermittlungen sei eine Behörde beteiligt, die sich mit Alkohol, Tabak, Waffen und Sprengstoffen befasst.