Feuerwehrler begutachten das einsturzgefährdete Haus, nachdem der Kia in das Ladenlokal gekracht war. Foto: imago images/Tim Oelbermann

Ein 16-Jähriger hinterm Steuer ist in Wuppertal mit einem weiteren Fahrzeug kollidiert und mit seinem Wagen in ein Ladenlokal geschleudert worden. Der Jugendliche ohne Führerschein und seine 49-jährige Beifahrerin blieben dabei am frühen Freitag unverletzt, wie die Polizei mitteilte.

Jetzt auch lesen: Kellerbrand in Hohenschönhausen - 168 Anwohner betroffen, 43 Bewohner in Hotel untergebracht >>>

Die 60-Jährige in dem zweiten Auto wurde bei dem Unfall am Morgen in der Dunkelheit verletzt und in ein Krankenhaus gebracht. Da zunächst unklar war, ob das Gebäude einsturzgefährdet sein könnte, mussten die 16 Bewohner den ersten Weihnachtstag zunächst außerhalb ihrer Wohnungen verbringen.

Ein Statiker prüfte die Lage vor Ort. Zuerst hatte die «Westdeutsche Zeitung» hatte über den Unfall berichtet, der laut Polizei einen Sachschaden von rund 80 000 Euro verursachte. Den Jugendlichen und die Beifahrerin erwarten nun Strafanzeigen.