Straßenbahn in Duisburg. Foto: Imago/Jochen Tack

Offenbar weil er sich einer Fahrkartenkontrolle entziehen wollte, ist ein 15-Jähriger in Duisburg aus einer fahrenden Straßenbahn gesprungen. Bei dem anschließenden Sturz zog sich der Jugendliche lebensgefährliche Verletzungen zu, wie die Polizei am Montagabend mitteilte. Der junge Duisburger hatte demnach von innen eine der hinteren Straßenbahntüren geöffnet und war ins Freie gesprungen.

Lesen Sie auch: Berlin-Polizei-Ticker >>

Ein Rettungswagen brachte den Jugendlichen ins Krankenhaus. Nach dem Zwischenfall am späten Montagnachmittag wurde ein Rettungshubschrauber zum Einsatzort entsandt.