Ein Rettungssanitäter liefert einen Coronapatienten in ein Londoner Krankenhaus ein. AP/Kirsty Wigglesworth

London - Es ist die dritte Schock-Meldung binnen weniger Tage. Schon wieder ist in Europa ein Jugendlicher am neuartigen Coronavirus Sars-CoV-2 gestorben. Nach der 16-jährigen Julie aus Frankreich und einem 12-jährigen Mädchen aus Belgien ist nun ein 13 Jahre alter Junge aus London der Lungenkrankheit Covid-19 erlegen.

Bei dem Teenager waren keine Vorerkrankungen bekannt

Die Familie des Jungen namens Ismail gab an, dass keine Vorerkrankungen bekannt waren. Noch warten seine Angehörigen allerdings auf das offizielle Obduktionsergebnis. Der 13-Jährige war am vergangenen Donnerstag mit Atemwegsproblemen in das King's College Hospital im Süden der Hauptstadt gebracht worden und am Montag gestorben. Die Klinik bestätigte, dass sich der Junge mit dem Coronavirus angesteckt hatte, nannte aber keine Details. 

Für die Beerdigungskosten und zur Unterstützung der Familie wurde eine Spendenaktion initiiert: Ismails Vater war an Krebs gestorben, die Mutter hat noch sechs weitere Kinder. Ältere Menschen sind generell wesentlich stärker durch das Coronavirus gefährdet als jüngere. Vereinzelt sterben aber auch Jugendliche und Kinder.