BERLINER KURIER - Berlins ehrliche Boulevardzeitung im Netz

Wo wohl Helene Fischer liegt?: Andrea Berg erreicht magische Grenze im Charts-Ranking

Die_grosse_Show_der_55459876

Da hat Andrea Berg allen Grund, das „Victory“-Zeichen zu machen: Sie ist unangefochtene Schlagerkönigin.

Foto:

dpa

Baden-Baden -

Sie schwelgt „Zwischen tausend Gefühlen“, bewegt sich oft „Nah am Feuer“, zeigt sich gelegentlich (rein musikalisch natürlich) „Splitternackt“ und sorgt gerade bei ihren Fans für „Seelenbeben“: Die achtfache Echo-Gewinnerin Andrea Berg (hier verrät sie alles über ihr Schicksal) schwebt auf Erfolgswolke sieben.

Andrea Berg im „1000er Club“ von Media Control

Und passenderweise in der Vorweihnachtszeit hat sie es in den sogenannten „1000er Club“ von Media Control geschafft, wie das Magazin „smago!“ berichtet. Was das ist? Dort werden die Künstler aufgenommen, die mindestens 1000 Wochen mit ihren Werken in den deutschen Album-Charts vertreten sind.

Andrea Berg knackt magische Marke

Die magische Marke von genau 1000 Wochen (das sind 19,2 Jahre!) hatte Andrea Berg am 1. Dezember geknackt und darf sich nun zu der illustren Runde zählen. Und ihren Fans schickte sie schon mal einen wunderschönen Weihnachtsgruß via Facebook – in einer traumhaften Engelsrobe:

Und wo steht Helene Fischer?

Vor Andrea Berg im Ranking befinden sich allerdings noch Peter Maffay (1150 Wochen), Queen (1077 Wochen), Helene Fischer (mit 1065 Wochen auf Platz 3), sowie ABBA (1032 Wochen).

Vielleicht sollten Andrea und Helene Fischer (hier alles über Mega-Schlitzkleid bei der Bambi-Verleihung nachlesen) eine gemeinsame Platte aufnehmen und damit endgültig auf Platz 1 im „1000er Club“ schießen. Dann könnten sie den Männern mal zeigen, was 'ne Harke ist! Zunächst einmal könnten die beiden Ladys auf ihre Erfolge anstoßen – denn zumindest Helene Fischer ist in Sachen Bier sehr trinkfest (hier mehr lesen).

(smo)