E-Paper-Teaser
BERLINER KURIER - Berlins ehrliche Boulevardzeitung im Netz

Sensationeller Fund am Ballermann: Schwimmer findet auf Mallorca mysteriöses Wrack

Strand in Palma de Mallorca

Verrückter Fund ganz dicht am Ballermann: Auf Mallorca hat ein Schwimmer jetzt ein Wrack aus der Römerzeit am Meeresgrund entdeckt. Die Reste des historischen Schiffes sollen im Wasser bleiben...

Foto:

picture alliance/dpa/Symbolbild

Palma -

Was für ein Sensationsfund, mitten in der Urlaubshochsaison auf Mallorca. Nahe des Ballermanns hat ein Mann ein mysteriöses Wrack entdeckt.

Vor Mallorca ist jetzt ein uraltes Römerschiff entdeckt worden. Das vermutlich aus dem 3. oder 4. Jahrhundert nach Christus stammende Wrack sei von einem Anwohner nur 50 Meter vor der berühmten Playa de Palma entdeckt worden. Der ehrliche Finder habe daraufhin sofort die Behörden informiert, teilte der Inselrat mit.

Skurriler Höhlen-Fund: Forscher entdecken vor einigen Monaten schlüpfriges Graffiti der alten Römer (hier lesen)

Das Schiff sei zehn Meter lang und fünf Meter breit und solle nun von Experten untersucht werden. Wahrscheinlich habe es sich um ein Frachtschiff gehandelt, das Amphoren und andere Waren transportierte und aus dem Südwesten der Iberischen Halbinsel kommend wenige Meter von der mallorquinischen Küste gesunken war, so der Inselrat.

Mallorca: Bedeutende archäologische Entdeckung

Da es sich um eine „bedeutende archäologische Entdeckung” handele, sei die Fundstelle auf der Höhe von Can Pastilla abgesperrt worden. Sie werde nun streng bewacht, hieß es.

Obwohl das antike Wrack nicht in sehr tiefem wasser lag, sei es erst jetzt entdeckt worden, weil es offenbar lange Zeit unter Sand auf dem Meeresgrund begraben lag, berichtete das „Diario de Mallorca”.

Mallorca: Schwimmer macht Fund vor Ballermann

Erst durch die Bewegung des Wassers sei der Sand verschoben worden und habe so Teile des Schiffes zum Vorschein gebracht. „Ich habe einige Amphorengriffe und -hälse gesehen, aber ich dachte zunächst, die wären bereits katalogisiert”, zitiert die Zeitung den Finder.

Es war laut „Mallorca Magazin” ein versierter Schwimmer der Gegend, der die Behörden vor einigen Tagen von dem Fund in der Nähe von Can Pastilla informiert hatte.

Acht Taucher sicherten am Ende das Wrack, Bewachungsleute wurden abgestellt, um die Fundstelle auch nachts im Auge zu behalten. Es wurde befürchtet, dass Unbekannte versuchen könnten, wertvolle Gegenstände zu stehlen.

Mallorca: Römerschiff bleibt im Meer

Laut „Mallorca Magazin" gibt es wohl schon ziemlich konkrete Pläne in Bezug auf das historische Wrack: Das Schiff selbst soll im Wasser bleiben. Allerdings sei geplant, Gefäße wie Amphoren (darin wurden früher beispielsweise Öl oder Gewürze gelagert und transportiert) speziell zu behandeln und dann im Heimatmuseum von Mallorca auszustellen.

(mg/dob/pa)