Das war 2002 in Berlin, als Herbert Köfer seine erste Goldene Henne für sein Lebenswerk verliehen  bekam. Foto:  imago images/stock&people

Jetzt kann Herbert Köfer (99) schon fast einen Hühnerstall aufmachen. Denn nach 18 Jahren bekommt der beliebte Schauspieler nun zum zweiten Mal die Goldene Henne verliehen. „Unglaublich, ich erhalte die Trophäe am Freitag auf der Gala in Leipzig doch tatsächlich wieder für mein Lebenswerk“, jubelt Köfer.

Seit 25 Jahren wird der Publikumspreis Goldene Henne, der an die 1991 verstorbene Entertainerin Helga Hahnemann erinnert, vom MDR, RBB und der Super-Illu verliehen. Für Herbert Köfer gab es 2002 zum ersten Mal den über drei Kilogramm schweren Bronze-Vogel. „Da ich sie damals schon für mein Lebenswerk bekam, dachte ich, dass es keine weitere Henne mehr für mich geben wird“, sagt der Schauspieler dem KURIER. „Um so mehr war ich überrascht, als mir mitgeteilt wurde, dass ich nun wieder die Lebenswerk-Henne bekommen werde.“

Die Preisverleiher begründeten ihre Entscheidung damit, dass Köfer in diesem Jahr sein 80. Bühnenjubiläum feierte und als ältester aktiver Schauspieler der Welt noch immer auf der Bühne und im Fernsehen auftritt. Das sei eine zweite „Goldene Henne für seine wirklich außergewöhnliche Karriere“ wert, heißt es.

Damit steht Herbert Köfer nicht alleine da. Auch Udo Lindenberg (74) wurde schon zwei Mal mit dem selben Trophäe für sein Lebenswerk geehrt. Und zwar mit dem einstigen deutschen Musikpreis Echo, den der Panik-Rocker erstmals 1992 und dann 2017 in dieser Kategorie bekam. „Man muss nur alt werden, aktiv und fit bleiben - dann gibt es auch mehrmals einen Preis fürs Lebenswerk“, sagt Köfer.

Moderator Kai Pflaume mit der überarbeiteten Goldenen Henne, die seit 2016 verliehen wird und die auch Herbert Köfer am Freitag bekommt. Foto: MDR/Daniela Höhn

Die Goldene-Henne-Gala findet am Freitag wegen der Corona-Pandemie erstmals ohne Publikum im Saal statt. „Für die Preisübergabe lasse ich mir gerade eine Maske von meinem Lieblingsmodedesigner Marco Marcu anfertigen“, sagt Köfer. Die Gala überträgt der MDR ab 20.15 Uhr, die von Kai Pflaume moderiert wird. Für die Show-Teile haben sich Stars wie Nico Santos, Ex-Spice-Girl Melanie C., Katie Melua oder Inka Bause angekündigt.

Seine zweite Henne wird  Köfer allerdings nach der Gala nicht groß feiern. „Ich bin ja am nächsten Tag schon wieder mit meiner Lese-Tour unterwegs, trete im sächsischen Dippoldiswalde zu Gast“, sagt er. Und einen Tag vor der Henne-Gala dürfen die Berliner Köfer in Lichtenberg erleben. Dort liest er um 18 Uhr in der Anton-Saefkow-Bibliothek (29.10., Anton-Saefkow-Platz 14) aus seinem neuen Buch „99 und kein bisschen leise“.