Einsatzkräfte der Polizei Berlin in der Nacht zu Sonntag im Eingangsbereich des Hostels in der Köpenicker Straße im Bezirk Mitte. Morris Pudwell

In der Nacht zu Sonntag kam es in der Köpenicker Straße in Berlin-Mitte in einem Hostel zu einer Messerstecherei. Dabei wurden ein Mann und eine Frau schwer verletzt. Der Mann erlitt nach Angaben von vor Ort mehrere Stichwunden im Bereich des Oberkörpers. Bei dem Schwerverletzten handelt es sich um einen 24-Jährigen. Ob es weiter Beteiligte gab, war zunächst unklar.

Lesen Sie auch: Endlich: In Kims Hostel in Berlin-Mitte gehen die Lichter aus >>

Die alarmierte Polizei rückte gegen 0.30 Uhr mit über 20 Einsatzkräften an. Vermummte Beamte der Polizei Berlin stürmten das Gebäude, bei dem es sich um das a&o-Hotel handelt. Die Einsatzkräfte waren auch mit Maschinenpistolen bewaffnet. Offenbar kam auch eine schwere Ramme aus Metall zum Einsatz, mit der Türen gewaltsam geöffnet werden können. 

Morris Pudwell
Die Feuerwehr Berlin war mit vielen Sanitätern, mindestens einem Notarzt und drei Fahrzeugen im Einsatz.

Die beiden Verletzten wurden vor Ort erstversorgt und dann mit Rettungsfahrzeugen und Blaulicht in Krankenhäuser transportiert. Die Hintergründe der Tat waren zunächst nicht bekannt. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen.