Leon Alexander aus Senftenberg ist verschwunden. Polizei Brandenburg

Jetzt zählt jede Minute! Seit dem Sonntagmorgen um 10 Uhr ist der erst 13 Jahre alte Leon Alexander Müller aus Senftenberg im Landkreis Oder-Spree verschwunden. Nun sucht die Polizei in Brandenburg mithilfe einer Öffentlichkeitsfahndung nach dem Jungen.

Am 1. Mai verschwand Leon Alexander Müller

Die letzte Spur hinterließ der Schüler, der in einer Wohngruppe lebt, am Morgen des 1. Mai. Gegen 10 Uhr verließ er die Wohnung seiner Mutter in der Rathenaustraße im Zentrum von Senftenberg. Wo Leon Alexander Müller hinwollte, ist derzeit nicht klar. Eine erste Suche nach dem Jungen verlief ohne Erfolg.

Nun hofft die Polizei auf Hinweise auf der Bevölkerung. Leon Alexander wird als etwa 160 Zentimeter groß, von schlanker Gestalt und mit Sommersprossen beschrieben. Bekleidet soll der 13-Jähirge zum Zeitpunkt seines Verschwindens mit einer blauen Jeans, weißen Turnschuhen, einem weißen T-Shirt und einer schwarzen Jacke mit Reißverschluss bekleidet gewesen sein. Bei sich soll er einen schwarzen Rucksack der Marke Puma, eine umhängbare Musikbox sowie eine schwarze Bauchtasche getragen haben.

Polizei: Ist der Vermisste Leon Alexander in Berlin?

Laut Polizei muss sich der Gesuchte nicht mehr unbedingt in Senftenberg aufhalten. Es sei nicht auszuschließen, dass der Junge in Berlin sei. Welche Verbindungen der Jugendliche in die Hauptstadt hat, verriet die Polizei aber nicht.

Lesen Sie jetzt auch: Raffinerie in Schwedt: So will die Bundesregierung die Arbeiter aus Brandenburg bei einem Öl-Embargo schützen >>

Mit Hinweisen, die der Polizei und den Angehörigen von Leon Alexander Müller helfen, den 13-Jähirgen zu finden, können Sie sich an die Polizeiinspektion Oberspreewald-Lausitz in Senftenberg unter der Nummer (03573) 880 wenden, oder online einen Hinweis abgeben. Im Zweifel nimmt auch jede andere Polizeidienststelle Hinweise entgegen.

Lesen Sie auch: Kolumne: Ein Schlüsselbund, eine Jugendherbergs-Disko und eine Schulabschlussfahrt >>