Ein 54-Jähriger verlor die Kontrolle über sein Motorrad. Foto:  Pudwell

Tragischer Unfall in Baumschulenweg: Bei einem missglückten Überholmanöver ist am Samstagabend ein Motorradfahrer ums Leben gekommen.

Nach ersten Erkenntnissen wollte der 54-jährige Mann um 18.30 Uhr auf dem Königsheideweg in Richtung Sterndamm zwei Pkw gleichzeitig überholen, als ein vor ihm fahrender 21-Jähriger mit seinem Renault ausscherte und selbst das Auto vor ihm überholen wollte.

Der beschleunigende Motorradfahrer auf seiner Triumph konnte nicht mehr rechtzeitig abbremsen und streifte das überholende Fahrzeug an der linken Seite.

Die Sanitäter konnten den Biker nicht mehr retten.  Foto: Berlin

Der Biker verlor die Kontrolle über seine Maschine, kam nach links von der Fahrbahn ab, schleuderte in ein kleines Waldstück (Königsheide), streifte einen Baum und stürzte.

Für den Biker kam jede Hilfe zu spät. Trotz zügig eingeleiter Rettungsmaßnahmen durch Notfallsanitäter und einem Notarzt verstarb der Mann noch an der Unfallstelle. Die Insassen des Renault erlitten einen Schock.

Lesen Sie auch: Polizei-Ticker>>

Der Unfall ereignete sich an einer kurvigen und unübersichtlichen Stelle. Der Königsheideweg war während der Maßnahmen der Rettungskräfte und den Untersuchungen am Ort durch ein Fachkommissariat der Direktion 3 bis kurz nach 23 Uhr gesperrt. Die Ermittlungen dauern an.