Foto: Imago/Christian Grube (Symbolbild)

Der schwere Raubmord mit Todesfolge am Wannsee ist offenbar aufgeklärt. Wie die Polizei am Mittwoch bekannt gab, haben Beamtinnen und Beamte einer Mordkommission der Polizei Berlin im Auftrag der Staatsanwaltschaft Berlin bereits am Montagabend in den Bezirken Mitte und Reinickendorf zwei Männer im Alter von 27 und 30 Jahren wegen des Verdachts des gemeinschaftlichen Raubmords verhaftet. Die Beschuldigten sind dringend verdächtig, gemeinsam mit einem bislang noch unbekannten Mittäter am späten Abend des 22. März 2021 über die Terrassentür in ein Haus in Berlin-Wannsee eingebrochen zu sein und nach ihrer Entdeckung durch den 57-jährigen Hausbewohner diesen mit bislang noch unbekannten Gegenständen erschlagen zu haben.

Jetzt lesen: Alle aktuellen Polizeimeldungen im Newsticker >>>

Anschließend sollen sie das Reihenhaus durchsucht und mit bislang noch nicht im Einzelnen identifizierter Tatbeute geflüchtet sein.

Das Tatopfer verstarb noch in seinem Haus an den schweren Kopfverletzungen. Die Ermittlungen der 7. Mordkommission konzentrieren sich insbesondere darauf, den bislang noch nicht identifizierten dritten Tatverdächtigen zu ermitteln.