Dieses Foto des getöteten Klaus Jesse veröffentlichte die Polizei. Foto: Polizei

Der Mord an einem Senioren beschäftigt die Ermittler der sechsten Mordkommission. Ein Verwandter hatte den Mann bereits am vergangenen Mittwoch tot in dessen haus in Lichtenrade entdeckt, die Hintergründe sind noch völlig unklar. Jetzt bittet die Polizei die Bevölkerung um Hilfe.

Die Leiche des 84-jährigen Klaus Jesse wurde gegen 15 Uhr in seinem Einfamilienhaus in der Pechsteinstraße gefunden, so die Polizei. Aufgrund der Auffindesituation gehe man derzeit von einem Tötungsdelikt aus. Wie der Mann getötet wurde, sagte die Polizei „aus ermittlungstaktischen Gründen“ nicht. Nach Einschätzung der Kriminalbeamten „dürfte die Tat zwischen dem 9. und dem 11. März erfolgt sein“.

Wer kann Hinweise auf den oder die Täter geben?

Da es bislang keinerlei Hinweise auf den oder die Täter gibt, hat die Polizei nun ein Foto des Mannes veröffentlicht, bittet die Bevölkerung um Hilfe.

Die Polizei fragt

  • Wer kann Angaben zum Umfeld von Klaus Jesse machen?
  • Wer hat in den Tagen vor dem 11. März 2020 Kontakt zu dem Mann gehabt oder verdächtige Wahrnehmungen im Bereich des Tathauses gemacht?
  • Wer kann sonstige Hinweise auf Tat oder Täter geben?

Hinweis (auch anonym) an die Mordkommission bitte unter Telefon 4664 911 666.