Mit dieser Szene beginnt das verstörende Video, das am Ostersamstag in Neukölln aufgenommen wurde.  Foto: Screenshot Twitter/ Hamudi

Sie schreien, schimpfen und prügeln brutal aufeinander ein. In der Neuköllner Sonnenallee ist es am Samstag gegen 16.30 Uhr zu einer Massenschlägerei unter arabischstämmigen Männern gekommen. Auf dem Video ist unter anderem zu sehen, wie ein Mann mit einer langen Holzlatte mehrfach auf einen seiner Gegner einprügelt. Mehrere Augenzeugen bestätigten dem KURIER am Montag die Echtheit der Bilder.

Weitere Kontrahenten jagen sich bei strahlendem Sonnenschein zwischen mehreren geparkten Autos und gehen immer wieder aufeinander los. Auf der Tonspur des Videos ist zudem lautes Gebrüll und Geschrei zu hören. Demnach handelt es sich bei den Schlägern um arabischstämmige Männer. Während einige Passanten und Augenzeugen über die brutalen Attacken lachen, versuchen andere, dazwischen zu gehen.

Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung

Dann bricht das Video ab. Am Montagnachittmag teilte die Polizei dann mit, dass Zeugen der Schlägerei den Notruf gewählt hätten. „Weder Attackierte noch Angreifer befanden sich beim Eintreffen der Kräfte noch am Ort“, so ein Sprecherin. Während des Angriffs sei ein Auto, mit dem eine Frau in der Sonnenallee unterwegs war, im stockenden Verkehr beschädigt worden. Die Polizeisprecherin weiter: „Die Hintergründe und das genaue Geschehen sind noch unklar und Gegenstand weiterer Ermittlungen, die die Kriminalpolizei der Direktion 5 übernommen hat.“

Ermittelt wird nun wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung.