Das Landgericht in Cottbus hat einen Angeklagten syrischer Herkunft, der eine 82-Jährige getötet und beraubt haben soll, freigesprochen.  Foto: imago images/Panthermedia

Im Prozess um den gewaltsamen Tod einer 82-jährigen Frau aus Cottbus hat das Landgericht den Angeklagten freigesprochen. Dies berichtete Gerichtssprecher Frank Merker am Montag nach der Urteilsverkündung in dem nichtöffentlichen Prozess, so die Deutsche Presse-Agentur (dpa).

Lesen Sie auch: Urteil: Zweijähriger stirbt im «Glutofen»: Zehn Jahre Haft für Vater >>

Der zur Tatzeit 17 Jahre alte Syrer war angeklagt, die Rentnerin im Dezember 2016 getötet und anschließend beraubt zu haben. Die Staatsanwaltschaft hatte zehn Jahre Haft wegen Mordes und Raub mit Todesfolge gefordert. Die Verteidigung hatte auf Freispruch plädiert, weil die kriminaltechnischen Untersuchungen aus ihrer Sicht mangelhaft gewesen seien. Der Fall hatte weit über die Grenzen von Cottbus hinaus für Schlagzeilen gesorgt.