Das Haus im Ortsteil Senzig von Königs Wusterhausen, südlich von Berlin: Hier spielte sich die Familentragödie ab.
Das Haus im Ortsteil Senzig von Königs Wusterhausen, südlich von Berlin: Hier spielte sich die Familentragödie ab. Lehrke

Es war eines der schrecklichsten Verbrechen, die sich in Brandenburg in den letzten Jahren zugetragen haben. Ein Familienvater richtet eine Pistole gegen seine Frau (40) und seine drei kleinen Töchter, die jüngste sechs, die älteste zehn Jahre alt. Dann tötet Devid R. (40) sich selbst. Eine komplette Familie, ausgelöscht. Das mutmaßliche Motiv macht die Tat nur noch bizarrer: In einem Abschiedsbrief, der nach der Tat Anfang Dezember 2021 aufgefunden wird, spricht der Täter von seiner Angst, verhaftet zu werden.

Tief in die militante Impfgegner-Szene verstrickt: Devid R. fälschte Impfzertifikat und löschte seine Familie aus

Denn der Lehrer hatte offenbar ein Impfzertifikat für seine Frau fälschen lassen, wohl nicht das einzige. Aufgeflogen war das, weil ihr Arbeitgeber, die TH Wildau, es herausgefunden hatte. Später stellte sich heraus, dass Devid R. tief in die militante Impfgegner-Szene verstrickt war, die dem Corona-Leugner Bodo Schiffmann sehr nahesteht. Devid R. äußerte in seinem Abschiedsbrief auch Angst, dass ihm die Kinder entzogen werden könnten.

In die 2019 gebaute Villa war die Familie erst kurz zuvor gezogen, eine Idylle in Seenähe. Nun steht die „Architektenvilla“, so wird sie in einer Immobilienanzeige genannt, zum Verkauf, Preisvorstellung: rund eine Million Euro, ein angeblich neuwertiges Objekt mit 169 Quadratmeter Wohnfläche auf einem über 1000 Quadratmeter großen Grundstück.

Makler bestätigt: Interessenten winken ab, sobald sie die genaue Adresse erfahren

Aber wer will ein Haus erwerben, in dem sich so ein fürchterliches Verbrechen abgespielt hat? Im Verkaufsprospekt erfährt man von dem Zusammenhang nichts. Der Makler, mit dem die B.Z. gesprochen hat, bestätigt, dass Interessenten sofort abwinken, wenn sie die genaue Adresse erfahren. Er selbst sei von der Familientragödie geschockt, ihm fahre „immer noch ein Schauer über den Rücken“. Was dort vorgefallen ist, erzähle er Interessenten dann, wenn es tatsächlich zur Besichtigung kommt.

Mit einem Verkauf in diesem Jahr rechnet er laut B.Z. nicht mehr, den Grund sieht er allerdings weniger in der Bluttat, sondern in der „Angst vor steigenden Energiekosten und Zinsen“.

HILFE BEI SUIZID-GEDANKEN

Ihre Gedanken hören nicht auf zu kreisen? Sie befinden sich in einer scheinbar ausweglosen Situation und spielen mit dem Gedanken, sich das Leben zu nehmen? Wenn Sie sich nicht im Familien- oder Freundeskreis Hilfe suchen können oder möchten – hier finden Sie anonyme Beratungs- und Seelsorgeangebote: Telefonseelsorge: Unter 0800 – 111 0 111 oder 0800 – 111 0 222 erreichen Sie rund um die Uhr Mitarbeiter, mit denen Sie Ihre Sorgen und Ängste teilen können. Auch ein Gespräch via Chat ist möglich. telefonseelsorge.de Kinder- und Jugendtelefon: Das Angebot des Vereins „Nummer gegen Kummer“ richtet sich vor allem an Kinder und Jugendliche, die in einer schwierigen Situation stecken. Erreichbar montags bis samstags von 14 bis 20 Uhr unter 11 6 111 oder 0800 – 111 0 333. Am Samstag nehmen die jungen Berater des Teams „Jugendliche beraten Jugendliche“ die Gespräche an. nummergegenkummer.de Muslimisches Seelsorge-Telefon: Die Mitarbeiter von MuTeS sind 24 Stunden unter 030 – 44 35 09 821 zu erreichen. Ein Teil von ihnen spricht auch türkisch. mutes.de Deutsche Gesellschaft für Suizidprävention: Eine Übersicht aller telefonischer, regionaler, Online- und Mail-Beratungsangebote in Deutschland gibt es unter suizidprophylaxe.de