Ecstasy-Pillen: Von ihnen hatte der Mann 9000 Stück in seiner Wohnung Foto: imago images/Sepp Spiegl

Die Fahnder kamen gegen Mitternacht: Zoll und Polizei haben in Berlin einen mutmaßlichen Dealer gefasst und eine größere Menge Drogen beschlagnahmt. Zwei Kilo Crystal Meth, 750 Gramm Heroin und 9000 Ecstasy-Tabletten fanden sich beim Zugriff in der Nacht zu Donnerstag in der Wohnung des 27-Jährigen im Bezirk Friedrichshain Kreuzberg, wie die Staatsanwaltschaft und das Zollfahndungsamt mitteilten. Der Straßenverkaufswert betrage mehr als 200.000 Euro.

Lesen Sie auch:Lockdown: Berliner Kitas sollen offen bleiben >>

Auf die Spur zu dem Mann hatte die Fahnder ein Kurierfahrer gebracht. Eine Spezialeinheit hatte ihn observiert. Dem Kurier konnte nichts nachgewiesen werden, der 27-jährige mutmaßliche Dealer kam aber in Untersuchungshaft.