Ein der gesuchten Verdächtigen tritt gerade auf ein Opfer ein. Die Polizei fahndet mit Bildern aus Überwachungskameras nach diesen Männern.  Foto: Polizei

In der Gruppe fühlen sie sich stark. Diese fünf gesuchten Männer haben offenbar aus Langeweile auf unschuldige Passanten eingeprügelt. Sie gingen bei den Angriffen äußerst brutal vor. Es hätte jeden treffen können. Doch jetzt jagt die Polizei die feigen Schläger mit Bildern aus mehreren Überwachungskameras. 

Da die Ermittler bei der Fahndung nach den Unbekannten nicht weiterkommen, bitte die Polizei jetzt die Bevölkerung um Mithilfe. Gesucht werden brutale Schläger, die bereits vor vielen Monaten zwei gefährliche Körperverletzungen begangen haben sollen. Laut Polizei sollen die Unbekannten am 15. September 2019 gegen 2.40 Uhr einen 26-Jähriger und einen 44-Jährigen im U-Bahnhof Hermannplatz unvermittelt attackiert haben.

Die auf den Fotos abgebildeten Personen sollen den beiden Zufallsopfern mehrfach ins Gesicht geschlagen haben. Dem 26-Jährigen haben sie brutal gegen den Kopf getreten, als dieser bereits am Boden lag. Nach Eingreifen weiterer Fahrgäste ließ die Gruppe von den beiden Verletzten ab und flüchtete vom Bahnsteig. Die beiden Männer erlitten dabei Kopf- und Gesichtsverletzungen, die in einer Klinik behandelt werden mussten.

Zwei Täter halten ihr Opfer fest, während der dritte zuschlägt.  Foto: Polizei

Die Polizei fragt nun: Wer kennt die abgebildeten Männer oder kann Hinweise zu ihrem Aufenthaltsort machen? Wer hat zudem als Zeuge Beobachtungen in der Tatnacht gemacht? Hinweise werden telefonisch unter 4664 573 310 oder in jeder Polizeidienststelle entgegengenommen.