Polizisten sichern den Tatort in der Nähe des Hackeschen Marktes ab. Foto: dpa

Nach dem brutalen Angriff auf ein Kamerateam der "Heute Show" am 1. Mai sucht die Berliner Polizei nach Zeugen. Bis zu 25 vermummte Personen waren am Nachmittag auf das Kamerateam des "Heute Show"-Comedians Abdelkarim Zemhoute losgegangen. Das siebenköpfige Team, begleitet von Security-Leuten, hatte auf dem Vorplatz einer "Kaufland"-Filiale in der Rochstraße eine Pause eingelegt. In dem Moment wurden sie laut Polizei von den bis zu 25 Personen angegriffen.

Diese hätten in Kleingruppen auf die sieben Mitglieder des Teams unter anderem mit Metallstangen eingeschlagen und nach ihnen getreten. Ein 50-Jähriger wurde bis zur Bewusstlosigkeit getreten. Drei weitere Personen kamen verletzt zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus. Laut Polizei waren alle Angreifer dunkel oder schwarz gekleidet und vermummt, hätten sich aber nach dem Angriff noch auf der Flucht teilweise ihrer Bekleidung entledigt oder diese gewechselt.

"Heute Show"-Moderator hatte zuvor gesagt, die Schläger seien in Fluchtfahrzeugen davongefahren.

Der Polizeiliche Staatsschutz sucht nun nach Zeugen, die den Angriff beobachtet, Aufnahmen davon gemacht haben oder andere Hinweise geben können.

Hinweise bitte an das Landeskriminalamt 523 am Bayernring 44 in 12101 Berlin-Tempelhof unter den Rufnummern (030) 4664-952326 und 4664-952331 (innerhalb der Bürodienstzeiten) sowie 4664-909909 (außerhalb der Bürodienstzeiten) oder an jede andere Polizeidienststelle.