In Berlin-Pankow kam es zu einem blutigen Kampf zwischen zwei Verkehrsteilnehmern(Symbolbild). imago

Blutiger Kampf auf offener Straße in Berlin-Pankow zwischen zwei Verkehrsteilnehmern! Wie die Polizei berichtet, sind am Montagnachmittag ein Autofahrer und ein Motorradfahrer heftig aneinandergeraten. Die Gründe sind noch unklar.

Alle Polizeimeldungen aus Berlin und Brandenburg >>>

Zeugen berichteten, der 36-Jährige Autofahrer sei gegen 17.35 Uhr in der Bizetstraße mit dem bisher noch unbekannten Motorradfahrer in Streit geraten. Dabei soll der Autofahrer den Unbekannten zunächst mit einer Wasserwaage und einer Rohrzange attackiert haben. Der Motorradfahrer habe den 36-Jährigen dann mit einem Messer angegriffen.

Der erlitt dadurch eine Schnittverletzung am Kopf und kam zur stationären Aufnahme und Behandlung in ein Krankenhaus. Lebensgefahr besteht nicht. Der Motorradfahrer flüchtete anschließend auf seinem Fahrzeug in Richtung Smetanastraße. Eine anschließende Absuche der näheren Umgebung verlief ohne Erfolg. Die Kriminalpolizei der Direktion 1 (Nord) ermittelt wegen wechselseitiger, gefährlicher Körperverletzung.