Die Brandenburger Polizei veröffentlichte Fotos dieser drei Whirlpool-Diebe im Netz. Polizei Brandenburg

Ein Whirlpool ist in Schwimm- und Entspannungsbädern ein beliebtes Extra. Zu Hause kann kaum so einer auf einen derartigen Luxus zurückgreifen. Zu teuer ist so etwas für den Ottonormalverbraucher in der Anschaffung. Das macht die Teile für viele Menschen unerschwinglich, für Kriminelle aber zu wertvollem Diebesgut. So wie in diesem Juli in Potsdam, wie die Polizei nun in einem Fahndungsaufruf schreibt.

Polizei sucht drei Whirlpool-Diebe

Die Brandenburger Ermittler haben am Donnerstag Fotos dreier Verdächtiger zur Fahndung online gestellt, denen vorgeworfen, wird, am 15. Juli dieses Jahres in einem Hornbach-Baumarkt in der Straße Am Friedrichspark in Potsdam diverse Artikel entwendet zu haben. 

Die Tat soll sich gegen 20 Uhr ereignet haben. Bei dem Diebesgut soll es sich um mehrere „Whirlpoolartikel“ im Wert eines vierstelligen Betrages gehandelt haben, heißt es von der Polizei. Die mutmaßlichen Täter – zwei Männer und eine Frau – sollen dabei arbeitsteilig agiert haben. 

Lesen Sie auch: Ab Freitag mehr Impfungen in Berlins Osten möglich! Neue Kapazitäten an der Frankfurter Allee, in Karlshorst und in Marzahn >>

Von allen drei Verdächtigen ist die Frau am besten zu erkennen. Polizei Brandenburg

Polizei braucht Hilfe auf der Jagd nach Whirlpool-Dieben

Ob die drei Diebe die „Whirlpoolartikel“ für den Eigenbedarf gestohlen haben, oder das Diebesgut später zu Geld machen wollten, teilt die Polizei nicht mit. Stattdessen bittet sie um Mithilfe aus der Bevölkerung. Von der Veröffentlichung der Fotos versprechen sich die Ermittler Hinweise auf die Identität und den Aufenthaltsort der abgebildeten Personen. Auch Zeugenaussagen zum Tathergang wären bei der Polizei gerne gesehen. 

Mehr Blaulicht-Geschichten finden Sie in unserem Polizei-Ticker >>>

Wer helfen kann, soll sich unter der Telefonnummer 0331/55080 bei der Polizei in Potsdam melden. Alternativ steht auch ein Hinweisformular im Internet zur Verfügung.